MyMz
Anzeige

Event

Illumination: Probe bezaubert das Netz

Techniker verpassten dem Dom-Spektakel in der Nacht den Feinschliff. Fotos davon sammeln in sozialen Medien Likes und Herzen.
von Heike Haala

Am Donnerstagabend nahmen Techniker die letzten Einstellungen für die große Illumination am Dom vor. Foto: Effenhauser
Am Donnerstagabend nahmen Techniker die letzten Einstellungen für die große Illumination am Dom vor. Foto: Effenhauser

Regensburg.In der Nacht auf Freitag fanden die letzten Vorbereitungen für die Illumination des Doms in der kommenden Woche statt. Techniker nahmen die Einstellungen vor, damit das Lichterspektakel von 22. bis 27. September jeweils um 19.30, 20.30 und 21.30 Uhr reibungslos über die Bühne geht. Schon diese Kostprobe von „La cathédrale magique“ der französischen Künstlergruppe „Spectaculaires“ sorgte für Begeisterung. Inzwischen finden sich auf Facebook und Instagram viele Aufnahmen von den Arbeiten in der Dunkelheit – und sie sammeln schon kräftig Likes und Herzen.

Königsblau, Türkis und Gold: Dieser Schnappschuss ist auf Instagram zu sehen

Sehen Sie weitere Aufnahmen von der Illumination in unserer Bildergalerie:

Letzte Einstellungen für die Lichtershow am Dom

Angestrahlt wird zu „La cathédrale magique“ die Westfassade des Doms mit ihren beiden Türmen. Am besten ist die kostenlose Show auf dem Areal zwischen Dombuchhandlung und Hutkönig zu erleben. Sie ist ein Beitrag zur Feier der Vollendung der Domtürme vor 150 Jahren. Für Kritik sorgten im Vorfeld die Kosten: Bis zu 320 000 Euro lässt sich die Stadt das Spektakel kosten, das pro Vorführung gut 15 Minuten dauert.

Hellblaue Konturen lassen die Kathedrale fast transparent erscheinen

View this post on Instagram

#passtschon

A post shared by Stefan Takeshi (@stefan_takeshi) on

Dieser Nutzer fing die Farbenpracht des Spektakels ein

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Spektakel

Lichterfest mit Schattenseite

Ab Sonntag feiert Regensburg den Dom mit einer besonderen Show. Die Stadt gibt dafür viel Geld aus. Zu viel, finden Kritiker.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht