MyMz
Anzeige

Audio

Im Podcast: Durchbruch im Fall Baumer?

In einer Sonderfolge von „Spuren des Todes“ beleuchten wir mit Reporterin Isolde Stöcker-Gietl die neuesten Entwicklungen.
Von André Baumgarten

Regensburg.Maria Baumer hatte 2012 ihr Studium abgeschlossen, eine neue Arbeitsstelle angetreten und war gerade zur Landesvorsitzenden der Katholischen Landjugendbewegung gewählt worden – als sie an Pfingsten plötzlich verschwand. Mehr als 15 Monate später zerschlugen sich alle Hoffnungen der Familie aus Muschenried im Landkreis Schwandorf, die damals 26-Jährige wieder lebend zu finden. In einem Waldstück bei Bernhardswald entdeckten Pilzsammler ihre sterblichen Überreste.

Nur wenige Tage darauf verhaftete die Polizei den damaligen Verlobten der lebensfrohen jungen Frau, musste ihn aber nach gut zwei Monaten wieder freilassen. Angeklagt wurde der heute 35-Jährige bislang jedoch nicht.

Kriminalfall

Fall Baumer: Neue Technik liefert Spur

Der frühere Verlobte sitzt wieder in U-Haft. Sein Verteidiger glaubt nicht, dass diese Indizien für einen Prozess reichen.


Neue Indizien im Fall Maria Baumer

Vor knapp zwei Jahren wurden die Ermittlungen sogar vorläufig eingestellt. Doch bei „Cold Cases“ wie diesem bleibt die Polizei nicht untätig, wie Leitender Oberstaatsanwalt Dr. Clemens Prokop bei einer Pressekonferenz am 12. Dezember 2019 betonte.

Das ist der Podcast „Spuren des Todes - Verbrechen in Ostbayern“.
Das ist der Podcast „Spuren des Todes - Verbrechen in Ostbayern“.

Bei der überraschend einberufenen Pressekonferenz wurde zudem detailliert bekannt, dass neue Gutachten und auch Indizien aufgetaucht sind, die den damaligen Verlobten Christian F. aus Sicht der Staatsanwaltschaft schwer belasten. Unterdessen wurde vom Amtsgericht Regensburg Haftbefehl wegen Mordes erlassen und bereits vollstreckt.

Der True-Crime-Podcast der MZ

Im neuen Podcast „Spuren des Todes – Verbrechen in Ostbayern“ greifen wir alle drei Wochen einen der großen Kriminalfälle Ostbayerns auf. Sie finden dieses Audioformat zudem nicht nur hier, sondern auch bei Spotify, auf Deezer und YouTube sowie natürlich bei Apple Podcasts (iTunes). Auf allen Plattformen können Sie die Folgen abonnieren und verpassen so keinen der spannenden Fälle.

Mit diesem Podcast bauen wir unser bestehendes Angebot aus. Welche Audio-Angebote wir außerdem anbieten, können Sie hier nachlesen: Regionales für die Ohren - das sind die Podcasts der Mittelbayerischen!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht