MyMz
Anzeige

Fussball

Jahn: Derby gegen Nürnberg ausverkauft

Ab 5.30 Uhr standen Fans Schlange. Wenige Stunden später waren die Karten vergriffen. Kritik gibt es zum Topspiel-Zuschlag.
Von Micha Matthes, MZ

  • Am Donnerstagmorgen stehen viele Fans vor der Arena Schlange, um sich ihre Tickets für die nächsten beiden Jahn-Heimspiele zu sichern. Foto: mt
  • Am Donnerstagmorgen stehen viele Fans vor der Arena Schlange, um sich ihre Tickets für die nächsten beiden Jahn-Heimspiele zu sichern. Foto: mt
  • Am Donnerstagmorgen stehen viele Fans vor der Arena Schlange, um sich ihre Tickets für die nächsten beiden Jahn-Heimspiele zu sichern. Foto: mt
  • Am Donnerstagmorgen stehen viele Fans vor der Arena Schlange, um sich ihre Tickets für die nächsten beiden Jahn-Heimspiele zu sichern. Foto: mt
  • Am Donnerstagmorgen stehen viele Fans vor der Arena Schlange, um sich ihre Tickets für die nächsten beiden Jahn-Heimspiele zu sichern. Foto: mt
  • Am Donnerstagmorgen stehen viele Fans vor der Arena Schlange, um sich ihre Tickets für die nächsten beiden Jahn-Heimspiele zu sichern. Foto: mt

Regensburg.„Achtung: Genuss mit Überlänge.“ Wie eine ironische Warnung wirkt der Slogan auf einem Getränke-Lastwagen, der am Donnerstag vor der Continental Arena parkt. Seit dem frühen Morgen haben sich dort zwei lange Schlangen gebildet: Zahlreiche Jahn-Anhänger stehen in der prallen Sonne vor dem Fanshop und einem Kassencontainer an, um sich ihre Tickets für die beiden nächsten Spiele des SSV Jahn zu sichern – die beiden ersten Heimspiele, die der Regensburger Verein nach seinem Aufstieg in die 2. Bundesliga bestreiten wird. Doch der Erfolg hat seinen Preis. Neben einer generellen Ticketpreiserhöhung zum Aufstieg kommt in der Saison 2017/18 bei ausgewählten Spielen zusätzlich ein sogenannter Topspiel-Zuschlag von bis zu vier Euro dazu. So mancher Fan ist davon nicht gerade begeistert.

Nach der Arbeit: keine Chance

Thomas Gürtler konnte sich am Donnerstagmorgen als erster seine Tickets sichern. Dafür stand er seit 5.30 Uhr vor dem Fanshop an. Foto: mt
Thomas Gürtler konnte sich am Donnerstagmorgen als erster seine Tickets sichern. Dafür stand er seit 5.30 Uhr vor dem Fanshop an. Foto: mt

Der erste, der am Donnerstag gegen 10 Uhr den Shop betritt, ist Thomas Gürtler. Seit 5.30 Uhr hatte er dafür vor der Arena gewartet. Dabei ist Gürtler sogar Mitglied und hätte dadurch auch Zugriff auf den exklusiven Vorverkauf gehabt. „Das Problem ist, dass man als Mitglied nur eine Karte kriegt. Wenn ich da dann einen Freund mitnehm‘, hockt der eine da und der andere dort.“ Als er seine Tickets dann in Händen hält, ist die Freude groß. „Ich hatte zum Glück Urlaub. Wenn ich erst nach der Arbeit hergekommen wäre, hätte ich keine Chance gehabt.“ Auf die Preiserhöhung für Topspiele angesprochen, sagt Gürtler: „Das macht natürlich keinen Spaß, ist aber in Ordnung.“

Ein Derby und ein DFB-Pokal-Spiel

  • Am Donnerstag

    hat der SSV Jahn mit dem freien Verkauf von Tageskarten für die Heimspiele in der Saison 2017/18 begonnen. Pro Person dürfen maximal fünf Tageskarten erworben werden. Gästekarten sind ausschließlich über den Gastverein erhältlich. Zunächst können sich die Fans Plätze für das erste Ligaheimspiel gegen den 1. FC Nürnberg und die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal gegen Darmstadt 98 sichern.

  • Am 29. Juli startet der SSV Jahn

    mit seinem Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld in die neue Spielzeit. Eine Woche später steht dann der Heimspielauftakt gegen Nürnberg am 6. August an. Wiederum eine Woche darauf empfängt der Jahn Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 im DFB-Pokal.

  • In der Saison 2017/18

    wird zu ausgewählten Spielen ein Topspielzuschlag von einem Euro (Stehplatz) und vier Euro (Sitzplatz, ausgenommen Kategorie Handicap, Rollstuhlfahrer und Kinderkarten) auf den Tageskartenpreis erhoben. Diese Regelung gilt auch für den Heimauftakt gegen den 1. FC Nürnberg.

  • Tageskarten

    sind im Jahn-Fanshop in der Continental Arena, im Jahn Onlineshop unter www.ssv-jahnshop.de, über die externen Verkaufsstellen oder unter der Tickethotline (0 18 06) 01 88 90 erhältlich.

Michael Herzig hat erst beim Anstehen von dem Zuschlag erfahren. „Das ist nicht schön“, findet er. „Wenn ich mich hier schon hinstelle, dann zahl ich auch die vier Euro mehr – das wissen die ganz genau und darum ist das irgendwo eine Abzockerei.“ Generell seien die Kartenpreise überhöht. Trotzdem freut er sich schon sehr auf das Spiel gegen Nürnberg. „Von der Spielkonstellation her ist das natürlich gleich ein Traumstart“, sagt Herzig. Schließlich gebe es auch genug „graue Mäuse“-Teams in der 2. Liga. Er rechne mit einer „gewissen Brisanz“, hoffe aber – vor allem vor dem Hintergrund der Erlebnisse im Relegationsspiel gegen Sechzig –, dass das Spiel gegen Nürnberg nun friedlich bleibe.

Welche Spieler sind schon fix im Zweitliga-Kader des SSV Jahn Regensburg? Wir geben Ihnen hier einen Überblick.

Am Donnerstagmorgen stehen viele Fans vor der Arena Schlange, um sich ihre Tickets für die nächsten beiden Jahn-Heimspiele zu sichern. Foto: mt
Am Donnerstagmorgen stehen viele Fans vor der Arena Schlange, um sich ihre Tickets für die nächsten beiden Jahn-Heimspiele zu sichern. Foto: mt

Mehmet Yenil hingegen ist gerne bereit, den Zuschlag zu bezahlen. „Das ist ein Derby-Spiel und damit sicher ein sehr gutes Spiel. Wenn der Jahn so weiterspielt wie zum Schluss in der letzten Saison, ist es mir das Geld auf jeden Fall wert“, sagt er augenzwinkernd. Er wolle selbst auch bald Mitglied beim Jahn werden. Den exklusiven Vorverkauf findet er fair.

Topspiel-Zuschlag in 2. Liga gängig

Tatsächlich ist das Nürnberg-Spiel dann bereits am Nachmittag ausverkauft. „Aktuell sind alle Karten für das erste Heimspiel vergriffen“, vermeldet Jahn-Pressesprecher Martin Koch gegen 15 Uhr. Allerdings könnten in den nächsten Tagen durch Rückläufe aus dem Verkauf immer wieder Plätze verfügbar werden. Die Erhebung eines Topspiel-Zuschlags stelle ein gängiges Procedere dar, sagt Koch. „Natürlich ist uns bewusst, dass es Fans gibt, die die Maßnahme kritisch sehen.“ Mehrheitlich werde der Zuschlag aber akzeptiert.

Auf Mittelbayerische Maps finden Sie alle externen Vorverkaufsstellen:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht