MyMz
Anzeige

Jahn-Spiel: Polizei zufrieden

Bei der Partie gegen St. Pauli gab es keine Zwischenfälle mit den Fans. Sieben Falschparker aber bekamen es einen Warnschuss.

Paulis Sami Allagui (M) im Zweikampf mit Regensburgs Andreas Geipl (r). Foto: Armin Weigel
Paulis Sami Allagui (M) im Zweikampf mit Regensburgs Andreas Geipl (r). Foto: Armin Weigel

Regensburg.Zum Heimspiel des SSV Jahn Regensburg gegen den FC St. Pauli reisten laut Polizei 2100 Gästefans an. Ein Teil der Gästefans kam mit dem Zug in Regensburg an und eine Gruppe von etwa 350 Personen marschierte vom Hauptbahnhof zum Stadion. Der Fanmarsch verlief störungsfrei. Während des Spiels kam es zu keinerlei Sicherheitsbeeinträchtigungen. Nach dem Spiel machte sich eine größere Gruppe der Fans des FC St. Pauli wieder zu Fuß auf in Richtung Hauptbahnhof, um von dort die Heimreise mit der Bahn anzutreten. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen im Stadionumfeld kam es nicht; sieben Falschparker erhielten eine Verwarnung mit Zahlungsaufforderung.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

######## ########### ### ################.## ##### #### #### ########. #### ########: #####://###.################.##/########.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht