MyMz
Anzeige

Vorspiel

„Jugend musiziert“ startet neu

Der bundesweite Wettbewerb geht in die nächste Runde: Bis 15. November können sich junge Talente online anmelden.
Von Martina Groh-Schad

Wolfgang Graef, Kulturreferent Wolfgang Dersch, Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Silke Homeier-Arndt, Sponsor Dr. Markus Witt (Sparkasse), Paul Windschüttl (Cham) und Lukas Klotz (von rechts) gaben den Startschuss für die Anmeldung auf www.jugend-musiziert.  Foto: MGS
Wolfgang Graef, Kulturreferent Wolfgang Dersch, Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Silke Homeier-Arndt, Sponsor Dr. Markus Witt (Sparkasse), Paul Windschüttl (Cham) und Lukas Klotz (von rechts) gaben den Startschuss für die Anmeldung auf www.jugend-musiziert. Foto: MGS

Regensburg.Mehr als 20 000 Kinder in Deutschland nehmen jährlich am Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ teil. Zum 57. Mal zeigen ab Januar junge Talente vor einer Jury ihr Können. Zugelassen sind bei diesem Wettbewerb in der Solobewertung die Kategorien Klavier, Harfe, Gesang, Drum Set (Pop) und Gitarre (Pop). Bei der Ensemblebewertung treten die Neue Musik, Streicher, Bläser und Akkordeon-Kammermusik an.

„Ohne Förderer wäre der Wettbewerb nicht durchführbar“, betonte die Vorsitzende des Regionalausschusses Oberpfalz Süd, Silke Homeier-Arndt, und dankte den Städten Regensburg, Cham, den Landkreisen Regensburg, Cham und Neumarkt, dem Bezirk Oberpfalz sowie dem Sparkassenverband und der Sparkasse Regensburg für die Unterstützung. Die Förderung erfolgt finanziell aber auch durch Räume, die beispielsweise vom Haus der Musik und dem Von-Müller-Gymnasium zur Verfügung gestellt werden.

„Regensburg ist eine Musikstadt, die ihre Talente fördern will“, erklärte Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und gab damit den Startschuss für das Online-Anmeldeverfahren. „Während des Wettbewerbs ist unglaublich viel Leben in den Spielstätten.“ Der neue Kulturreferent Wolfgang Dersch erinnerte sich an seine eigene Teilnahme am Wettbewerb. „Ich weiß noch, wie ich zitternd vor dem Vorspielen vor der Tür stand“, berichtete er. Bis heute profitiere er von seinen Kontakten, die er in seiner Zeit als Orchester-Spieler gesammelt habe. „Es ist wunderbar, zu sehen, wie die Teilnehmer bei diesem Wettbewerb über sich hinaus wachsen.“

Von Klassik bis Pop

Der Regionalwettbewerb Oberpfalz Süd findet in der Zeit vom 24. bis zum 26. Januar 2020 in Regensburg statt. Kinder und Jugendliche zeigen ihr Können vor ausgewählten Junioren und interessiertem Publikum. Der Wettbewerb ist offen für verschiedene Musikstile: Die Vorspielstücke reichen von Klassik bis Pop.

Neben der Bewertung der gespielten oder gesungenen Beiträge ist das Beratungsgespräch für die jungen Musiker ein wichtiger Bestandteil des Wettbewerbs. „Es ist gut, wenn die jungen Musiker auch von außen Tipps bekommen und nicht nur von den Eltern oder Lehrern“, betonte Wolfgang Graef, Vorsitzender des Landesauschusses. „Jeder, der bei diesem Wettbewerb antritt, ist ein Gewinner.“

Ein festlicher Höhepunkt des Wettbewerbs ist das Preisträgerkonzert, das am 2. Februar 2020 mit Unterstützung der Stadt und der Sparkasse Regensburg im Vielberth-Saal der Universität stattfindet. „Der Wettbewerb ist wunderbar geeignet, um junge Menschen zu motivieren, aus einem Hobby eine Profession zu machen“, sagte Dr. Markus Witt, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Regensburg. Sein Dank galt den Ehrenamtlichen, die in vielen Stunden zum Gelingen des Musikwettbewerbs beitragen.

Die besten Musiker des Regionalentscheids qualifizieren sich für den Landeswettbewerb, der diesmal auch in Regensburg stattfindet. Vom 3. bis zum 6. April werden etwa 1000 junge Musiker in der Domstadt erwartet, die sich vorher in den Regionalwettbewerben qualifiziert haben. Wer sich hier gegen die anderen Musiker durchsetzt, nimmt dann am Bundeswettbewerb vom 28. Mai bis zum 4. Juni 2020 in Freiburg im Breisgau teil.

Zusätzliche Förderung

„Jugend musiziert“ gilt als wichtigste Maßnahme zur musikalischen Bildung der Jugend in Deutschland. Allein in Bayern nehmen weit über 5000 Nachwuchsmusiker teil. In den Wettbewerben Oberpfalz Süd waren es in den vergangenen Jahren bis zu 140 Kinder und Jugendliche. Neben der Urkunden und der Teilnahme an Preisträgerkonzerten und des Landes- und Bundeswettbewerbs locken die Musiker auch Einladungen zu Kammermusikkursen und Probespielen für das Bayerische Landesorchester. Weitere Förderungen erfahren die Musiker durch Einladungen zur Förderung durch die „Hildegard Schmalz Musikstiftung“ sowie durch die Teilnahme an der Ausschreibung für den Musikpreis der Stadt Regensburg.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht