mz_logo

Regensburg
Mittwoch, 22. August 2018 29° 2

Wettbewerb

Julia Fuchs ist MZ-Dirndlkönigin

Die 16-jährige Schülerin setzte sich gegen Nina Eder und Sophia Krayl durch. Der Wettbewerb wird nächstes Jahr sogar oberpfalzweit stattfinden.
von daniel steffen, mz

  • Julia Fuchs aus Berhardswald (Mitte) ist die neue MZ-Dirndlkönigin. Zweite wurde Nina Eder, die sich wegen eines lange geplanten Urlaubs durch ihre Freundin Eva Holzer (Zweite von links) vertreten ließ. Platz drei ging an Sophia Krayl aus Barbing (Zweite von rechts). Roswitha Helfer (links, „La Biosthetique“) und Janka Brandt (rechts, Trachten Moser) gratulierten. Fotos: Steffen
  • Roswitha Helfer stylte die Finalistinnen, wie hier Siegerin Julia Fuchs.
  • Auch Sophia Krayl wurde geschminkt.
  • „Silber“ für Nina Eder Foto: MZ-Archiv

REGENSBURG.Die Siegerin bei der Wahl zur MZ-Dirndlkönigin steht fest: Nach einer spannenden Online-Abstimmung hatte am Ende Julia Fuchs aus Bernhardswald die Nase vorn. „Total überrascht“ von ihrem Sieg, ließ sich die 16-jährige Schülerin des St.-Marien-Gymnasiums von ihrer Mama in die Arme nehmen. Für beide war der Mittwochabend im „Bischofshof“ am Dom ein ganz besonderer, hat man so einen Titel schließlich nicht alle Tage. In die Rolle der „Glücksfee“ schlüpfte wie im letzten Jahr MZ-Redakteur Ernst Waller. Nach guter Tradition überreichte er der strahlenden Siegerin die Schärpe.

Es gab nur Siegerinnen

Der Abend hatte aber drei Siegerinnen, denn mit Nina Eder aus Barbing-Eltheim und Sophia Krayl aus Barbing landeten zwei weitere Grazien auf dem Treppchen. Die Finalistinnen bekamen im Schönheitssalon von Roswitha Helfer („La Biosthetique“) ein Styling gesponsert und konnten die Ergebnisse bei ihrer Kür präsentieren. Da Nina Eder bereits seit Wochen eine Reise fest gebucht hatte, ließ sie sich entschuldigen und durch ihre Freundin Eva Holzer aus Mangolding vertreten. Diese nahm im „Bischofshof“ die Glückwünsche, Blumenstrauß und den Gewinn-Gutschein entgegen. Nina Eder kann nun ein Wochenende lang mit einem Peugeot 308 Cabrio durch die Gegend brausen. Den Gewinn sponserte das Autohaus Kraus.

Zufriedenes Gardemädchen

Sophia Krayl, die im Wettbewerb den dritten Platz holte, gab sich mit ihrer Platzierung zufrieden. „Ich habe mich ja schon riesig gefreut, unter die ersten drei gekommen zu sein“, sagte die 17-jährige Schülerin mit Blick darauf, dass sie es aus einem Pool von 70 Kandidatinnen bis ins Finale geschafft hat. Auch von dem Ergebnis ihres Gratis-Stylings war sie hellauf begeistert, so dass es für sie keinen Grund gab, unzufrieden zu sein. Schon bald wird Sophia Krayl von der Tracht zur sportlichen Bekleidung wechseln: Für das Gardemädchen der Faschingsabteilung vom SV Sarching stehen die Vorbereitungen auf die neue Session an.

Der Siegerin Julia Fuchs gewann einen Trachtengutschein im Wert von 300 Euro. Ihren Gutschein will sie aber erst kurz vor der nächsten Maidult einlösen. So hat sie noch mehr als ein halbes Jahr Zeit, sich bei Wettbewerbs-Hauptsponsor Trachten Moser mit dem „Passenden“ einzudecken. Stellvertretend für das Unternehmen war Janka Brandt vor Ort.

Wegen der großen Resonanz wird sich der Wettbewerb im nächsten Jahr fortsetzen. Dann wird die Königin aus der gesamten Oberpfalz ausgewählt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht