MyMz
Anzeige

Regensburg

Kfz-Innung wirbt für den Licht-Test

„Sehen ist das eine, gesehen werden das andere“, betont Stefan Brandl, Geschäftsführer der Innung des Kraftfahrzeug-Gewerbes.

Kfz-Innungs-Geschäftsführer Stefan Brandl und Hans-Peter Landsmann, Chef des Autohauses Landsmann, demonstrieren den Licht-Test. Foto: Kristina Stein
Kfz-Innungs-Geschäftsführer Stefan Brandl und Hans-Peter Landsmann, Chef des Autohauses Landsmann, demonstrieren den Licht-Test. Foto: Kristina Stein

Regensburg.Einmal im Jahr stehen aus diesem Grund die Beleuchtungsanlagen der Autos im Mittelpunkt: Beim bundesweiten Licht-Test im Oktober. Auf den ersten Blick fällt es Autofahrern oft gar nicht auf, dass die Beleuchtung fehlerhaft ist.

Damit das Licht für die Fahrt in Herbst und Winter einwandfrei funktioniert, bieten Kfz-Betriebe als Verkehrssicherheitsmaßnahme den ganzen Oktober über den Licht-Test an. Durch diesen kostenlosen Check können Mängel aufgedeckt und rechtzeitig vor Beginn der dunklen Jahreszeit korrigiert werden. Dabei werden kleine Mängel sofort und kostenfrei behoben, nur nötige Ersatzteile und umfangreichere Einstellarbeiten müssen bezahlt werden. Alle Autofahrer sind aufgerufen, das Angebot zu nutzen und die Beleuchtung ihres Fahrzeugs überprüfen zu lassen. Dafür erhält man eine Plakette an die Windschutzscheibe, die der Polizei signalisiert, dass das Licht geprüft worden ist.

Innung-Geschäftsführer Brandl zufolge hat sich die Mängelstatistik erstaunlich wenig verändert und liege jedes Jahr bei etwa 30 bis 33 Prozent. Die meisten Mängel weisen mit 23 Prozent die Hauptscheinwerfer auf. Er hebt hervor: „Die Quote zeigt, dass es dringend notwendig ist, mehr auf die Beleuchtung zu achten.“ Trotz der gleichbleibenden Zahlen hat er die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass der Wert dieses Jahr endlich unter die 30 Prozent Marke fällt. Natürlich sollte die Funktion der Beleuchtungsanlage nicht nur einmal im Jahr kontrolliert werden. Eine reine Kontrolle kostet etwa 15 bis 20 Euro.

Das Mitmachen bei der Aktion, die auch vom Verkehrsministerium und der Verkehrswacht unterstützt wird, lohnt sich nicht nur der Sicherheit wegen, es gibt auch einen Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid im Wert von 44990 Euro zu gewinnen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht