MyMz
Anzeige

Ferien

Kinder lernen viel über Umwelt

Im Ferienlager im Don-Bosco-Zentrum in Regensburg stehen bis 7. September vielfältige Themen auf dem Programm.
Von Laura Lindner

Die Kindern bastelten mit den Betreuern Raketen und starteten diese mit Hilfe einer Pumpe. Fotos: Lindner
Die Kindern bastelten mit den Betreuern Raketen und starteten diese mit Hilfe einer Pumpe. Fotos: Lindner

Regensburg.Eine ganze Woche voller Spaß, Action, Handwerk, Sport und lehrreicher Workshops: Dieses Angebot machten die ehemaligen Don-Bosco-Volunteers auch in diesem Jahr wieder allen 10- bis 14-jährigen Kindern aus Regensburg, die sich für das Ferienlager „Global Holiday Camp“ anmeldeten. Insgesamt 24 Kinder werden heuer vom 3. bis 7. September in der Hans-Sachs-Straße betreut.

„Bereits im letzten Jahr, als das Camp zum ersten Mal organisiert wurde, nahmen rund 20 Kinder an der ganztägigen Ferienbetreuung teil. Die Organisatoren selbst waren nach ihrem Schulabschluss im Rahmen des Freiwilligendienstes „Weltwärts“ jeweils ein Jahr in unterschiedlichen Ländern unterwegs. Rebecca Petz, eine der Freiwilligendienstleitenden, erklärt: „Wir haben zwölf Monate in einem fremden Land mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet und wollten danach nicht aufhören.“ Gefördert wird das Engagement der jungen Volontäre mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und darüber hinaus von children fonds und katholisch fond.“

Spiel und Bildung in Einem

Die Erfahrungen aus dieser Arbeit im Ausland wollen die ehemaligen Volunteers nun den Kindern in Regensburg vermitteln. Weltwärts ist der entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

„Wir wollen den Kindern neue Blickwinkel eröffnen.“

Rebecca Petz, Organisatorin

Seit Beginn des Programms im Jahr 2008 haben schon mehr als 30 000 Freiwillige daran teilgenommen. Die Bandbreite der Tätigkeitsfelder ist dabei breitgefächert: Die Volunteers sind in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Landwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Not- und Übergangshilfe, Umweltschutz, Wasser, Menschenrechte, Demokratieförderung, Jugendbeschäftigung, Sport und Ernährungssicherung tätig.

„Das, was wir während unseres Freiwilligendienstes bei Weltwärts lernen konnten, möchten wir nun in Deutschland an die Kinder und Jugendlichen weitergeben“, ergänzte Petz. Dafür sei, das Don-Bosco-Zentrum laut Petz der ideale Ort. „Wir können hier die Küche, die Sporthalle und den Außenbereich nutzen.“

Das Don-Bosco-Zentrum in Regensburg

  • Entstehung:

    Seit dem Jahr 1923 arbeiten die Salesianer Don Boscos in Regensburg mit Jugendlichen, um einen Beitrag für die positive Entwicklung der nächsten Generation und für unsere Gesellschaft und der Domstadt zu leisten.

  • Aufgaben:

    In Regensburg betreibt die Organisation für junge Menschen bis zum Alter von 27 Jahren ein Jugendwohnheim mit Wohngruppen für Schüler und Auszubildende, die ein Zimmer suchen. Außerdem bietet sie betreutes Wohnen.

  • Treff:

    Auch ein Jugendtreffpunkt und die Inobhutnahme von Jugendlichen in akuten Krisensituationen gehören zum Spektrum.

  • Lage:

    Zunächst war das Zentrum in der Weitoldstraße, seit 1955 in der Hans-Sachs-Straße.

Das Motto für das diesjährige Camp lautet „Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt“. Dabei behandeln die Organisatoren täglich andere wichtige Themen und führen die Kinder und Jugendlichen spielerisch an komplexere Themen heran. Gestern ging es um das Thema Umwelt. Dabei lernten die Kinder einiges über Wasser und unseren Verbrauch, über Strom und wie man diesen herstellen kann sowie über Mülltrennung und Entsorgung.

Am Nachmittag konnten sich die Mädchen und Buben dafür kreativ austoben und eine Rakete basteln. Diese bestanden aus Wasserflaschen, welche die Kinder bemalten und beklebten und im Anschluss mit Wasser füllten und mit Hilfe einer Luftpumpe nach oben schossen.

Diesem Spiel ging ein Gedankenexperiment voraus, in dem sich die Kinder vorstellen sollten, dass sie auf einer einsamen Insel sind und diese nur mit der selbst gebauten Rakete verlassen können. Außerdem sollten sich die Kinder überlegen, auf welche Menschen und auf welche Dinge sie auf der einsamen Insel auf keinen Fall verzichten könnten.

Expansion ist geplant

Ein weiteres Highlight für die Kids ist der Ausflugstag am Donnerstag. Für diesen Tag ist eine Ausflugsfahrt mit der römischen Galeere geplant. Im Anschluss daran gibt es eine Party und alle Kinder können im Don Bosco-Zentrum übernachten.

„Wir wollen den Kids die Möglichkeit geben, bei uns Bereiche und Themen zu erleben, die sie sonst nicht erfahren könnten“, sagte Petz. Um möglichst vielen Kindern die Chance zu geben, werde der Beitrag möglichst gering gehalten. In diesem Jahr liegt dieser bei 25 für die gesamte Woche.

Das ist nur durch die Unterstützung vieler Sponsoren möglich. Denn auch Mittag- und Abendessen bekommen die Kinder und Jugendlichen im Feriencamp. Außerdem nehmen heuer 14 ehemalige Freiwilligendienstler teil und betreuen die Kinder.

Darunter sind auch zwei im Team aus der Slowakei. „Im Rahmen des animator exchange werden Betreuer ausgetauscht“, erklärte Petz. Den Kindern gefalle es, dass sie ihre erlernten Englischkentnisse dadurch anwenden können.

Unter dem Motto „Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt“ werden in dieser Woche außerdem Themen rund um Nachhaltigkeit, Europa und Demokratie bearbeitet. Das Anliegen der ehemaligen Freiwilligendienstler ist es weniger, den Kinder reines Wissen zu vermitteln, sondern ihnen Blickwinkel zu eröffnen.

Auch für die Zukunft haben die ehemaligen Don-Bosco-Volunteers schon geplant: „In Regensburg werden wir das Global Holiday Camp im kommenden Jahr auf jeden Fall wiederholen“, sagte Petz. Außerdem sei ein weiteres Ferienlager in einer anderen Stadt geplant.

Für die jungen Veranstalter, es sind in erster Linie Studenten aus verschiedenen Fachbereichen, ist es ihr eigenes großes Projekt, das sie gemeinsam selbstständig auf die Beine gestellt haben und auch in Zukunft fortsetzen möchten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht