MyMz
Anzeige

Ausstellung

Klasse und Kitsch in Regensburg

Die Schau „Einblicke“ im Krankenhaus Barmherzige Brüder in Regensburg präsentiert 14 Kunstschaffende.

Ein Exponat der Ausstellung „Einblicke“ im Krankenhaus Barmherzige Brüder: Kevin Lombard Nashorn  Foto: MICHAEL Scheiner
Ein Exponat der Ausstellung „Einblicke“ im Krankenhaus Barmherzige Brüder: Kevin Lombard Nashorn Foto: MICHAEL Scheiner

Regensburg.„Es muss Sie nicht vom Hocker hauen“, forderte Dr. Andreas Kessler die Besucher auf, sich Getränke zu nehmen, „auch wenn das Büfett noch nicht offiziell eröffnet ist“. Der Geschäftsführer des Krankenhauses Barmherzige Brüder sorgte sich bei Eröffnung der Ausstellung „Einblicke“ sichtlich um die Gesundheit der Anwesenden.

Die Anzahl der Kunstschaffenden, die „Einblicke“ in ihre künstlerischen Positionen und Ansätze geben, ist mit 14 Teilnehmenden schon sehr umfangreich. Das erinnert an Jahresschauen, ist aber vermutlich dem kuratorischen Konzept geschuldet.

Bernhard Löffler bringt hier die Kunst aus verschiedenen Welten zusammen. Es sind Vertreter des „Ateliers KUNST inklusiv“ von Renate Höning beteiligt, Menschen einer Künstlerwerkstatt der Barmherzigen Brüder Reichenbach und professionelle Künstler aus dem Portfolio von Löfflers Galerie konstantin b., wie Peter Engel und Birgit Szuba, die mit ihren computerbearbeiteten Fotografien auch kürzlich im DEZ vertreten war.

Neben starken Werken, beispielsweise von Engel, Wolfgang Bauer und Kevin Lombard, sind auch deutlich schwächere zu finden, deren eigenständiger künstlerischer Ansatz eher gering ausgeprägt ist.

Neben farbkräftigen naiven Blumen- und Naturbildern und kitschigen Motiven bilden ausdrucksstarke Klebebilder und abstrakte Arbeiten mit Wachs und Tusche von Renate Höning deftige Kontraste.

Die Ausstellung ist noch bis 20. September im Krankenhaus Barmherzige Brüder zu sehen. (mic)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht