mz_logo

Regensburg
Samstag, 21. April 2018 28° 2

Sport

Lauf durch die DEZ-Spindel ausgebucht

Am 13. Januar laufen wieder Hunderte durch das Parkhaus des Donau-Einkaufszentrums. Am Ende entscheidet die Rundenzahl.

Es geht 14 Mal die Spindel rauf und runter. Archivfoto: altrofoto.de

Regensburg.Die Anmeldung zum diesjährigen Spindellauf brach bereits alle Rekorde. Kurz nachdem am 15. September um Mitternacht das Onlineportal öffnete, meldeten sich die Ersten an, am Vormittag waren die 100 Staffelplätze vergeben und am späten Nachmittag waren alle 200 Startplätze für Einzelläufer weg. So startet nun am 13. Januar zum 6. Mal der Spindellauf im Donau Einkaufszentrum. Aus einer launigen Idee von LLC-Läufern hat sich der Spindellauf längst etabliert und ist aus der Regensburger Läuferszene nicht mehr wegzudenken.

Veranstalter ist der LLC Marathon Regensburg e. V., in bester Zusammenarbeit und Unterstützung des Donau-Einkaufzentrums, vertreten durch Geschäftsführer Thomas Zink.

Die Strecke ist eine Herausforderung und umfasst 14 Runden für den Einzelläufer durch das Center und durch die Parkhausspindel (Auf-/Abfahrt zu den verschiedenen Parkplatzebenen des Parkhauses A) und beträgt pro Runde ca. 1,5 Kilometer. Insgesamt ist die Streckenlänge für den Einzelläufer rund 21 Kilometer und entspricht somit der Strecke eines Halbmarathons. Insgesamt sind annähernd 600 Höhenmeter zu bewältigen. Die Strecke verläuft im Freien, in der Spindel und durch das Center, also sowohl drinnen wie draußen. Es sind nur Schrägen, aber keine Treppen zu passieren.

Heuer gibt es erstmals eine Änderung für die Staffelläufer. Eine Staffel, die wie bisher aus drei Läufern besteht, muss zwei Stunden laufen, unabhängig von der Rundenzahl. Das heißt, sie startet das Rennen um 20.30 Uhr und endet um 22.30 Uhr. Je nachdem wie schnell die Läufer sind, kann es sein, dass eine Staffel 20 Runden oder vielleicht auch nur zwölf Runden läuft. Entscheidend für die Wertung am Ende ist die Rundenanzahl. Bei Rundengleichheit entscheidet die Zeit.

Der Lauf kann viele Überraschungen bergen, denn er ist stark witterungsabhängig und mit einem ständigen Wechsel von kalt und warm ist zu rechnen. Die Zeitmessung erfolgt elektronisch mit Einwegtranspondern. Start ist auf der Eventfläche vor Runnerspoint auf dem oberen Flur. Es geht Richtung Peek & Cloppenburg und dann in einer Linkskurve Richtung Ausgang Sparda ins Freie Richtung Spindel und dann bis in das vorletzte Parkdeck hoch. Die Spindel führt nach unten bis zur Durchfahrt, wo sich die Verpflegungsstation für die Läufer befindet. Bei der Tankstelle geht es wieder ins warme Einkaufszentrum.

Die Startgebühr beträgt für den Einzelläufer 25 Euro und die Staffel 60 Euro. Mit zwei Euro aus den Startgebühren unterstützen die Läufer das Sportangebot für psychisch angeschlagene Menschen der Diakonie.

Von 20.30 bis ca. 22 Uhr spielen entlang der Strecke die Bands Mean Machine, 2nd Unit, So many fears und im Freien trommeln Dialamadia. Auf der 2. Ausstellungsfläche spielt ab 23 Uhr, die Band Motor City Monkey Hunters.

Die Einfahrt in die Parkhausspindel wird am Samstag, 13. Januar, ab 17 Uhr gesperrt. Ab 17 Uhr ist Startnummernausgabe, 20.30 Uhr Start, 22.30 Uhr Zielschluss für Staffeln, 22.40 Uhr Siegerehrung, 23 Uhr Zielschluss für Einzelläufer, ab 23 Uhr Party.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht