MyMz
Anzeige

Lebenszeichen aus der Corona-Quarantäne

Kabarettist Matthias Leitner blödelt in „Frei sein und nicht allein“, Medienkünstler Clemens Rudolph gewährt Einblicke.

Regensburg.Medienkünstler Clemens Rudolph hätte im Mai eigentlich auf dem Water-Light-Festival in Brixen eine Projektion zeigen wollen – nun zeigt er sie der Region in seinem „Frei sein und nicht allein“-Video und gewährt den Zuschauern einen Blick hinter die Kulissen. Matthias Leitner meldet sich mit seinem Team von Statt-Theater aus der Corona-Quarantäne mit einem kleinen kabarettistischen „Lebenszeichen“.

Clemens Rudolph ist freischaffender Produzent für Film, Computeranimationen und Computergrafik. Seine Kunst ist auf Monitoren, Leinwänden, Hauswänden (Mapping) und Virtual-Reality-Brillen zu sehen. So konzipierte er die Mappings-Projektion zur Eröffnung des Marina-Forums (2017), das Mapping für den Adventsmarkt Stadtamhof 2013 bis 2019), die Performance Stadtgestalten (2015) und das Mapping Tosca im Hafen des Stadttheater Regensburg im Juli 2019. 2010 bis 2020 war Rudolph Teil der Leitung des „Kulturpflaster“ sowie 2007 bis 2015 für die „Varietat“, bei der er zudem für die Videoarbeiten und Projektionen zuständig war. Seine Arbeit wurde mit dem zweimaligen Gewinn des Trailerwettbewerbs der Kurzfilmwoche 2015 und 2016 ausgezeichnet.

Mehr Infos sind unter www.antrilope.de und www.vimeo.com/clemensrudolph zu finden.

Matthias Leitner beschäftigte sich schon in seiner Jugend mit Pop, Rock und später auch Jazz-Musik. Seit 1992 arbeitet er selbstständig als Musiker in den Bereichen Klavierunterricht, Band, Theater und Barpiano. Seit 2005 ist er als Musiker und Kabarettist am Statt-Theater Regensburg.

Mehr Infos zu ihm sind unter www.statt-theater.de zu lesen.

Mit der gemeinsamen Aktion „Frei sein – und nicht allein“ unterstützen Stadt Regensburg, Theater Regensburg und die Mittelbayerische Künstler aus Stadt und Landkreis während der Corona-Krise. Zwischen 5. Mai und 5. Juli präsentiert sich täglich um 19.30 Uhr ein Kunstschaffender in einem Video. Dafür erhält er 500 Euro Unterstützung.

Alle Beiträge von Künstlern der Aktion finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht