MyMz
Anzeige

Musikaktion

Livemusik für alle Corona-Isolierten

Richie Necker, seine Tochter Marie-Luise und Christian „Cheese“ Koller wollen ein Zeichen setzen. Sie spielen via Facebook.
Von André Baumgarten

Richie Necker spielt für Corona-Infizierte. Foto: Richie Necker/Nationalpark Bayerischer Wald
Richie Necker spielt für Corona-Infizierte. Foto: Richie Necker/Nationalpark Bayerischer Wald

Regensburg.Richie Necker ist ein Name, den man nicht nur als leidenschaftlichen Musiker – ob solo, als Necker & Friends oder mit I Dolci Signori – kennt. Der 53-jährige Gitarrist setzt sich auch aktiv für Flüchtlingshilfe ein und hat schon mehr als einmal Stellung bezogen. Die Absage zahlloser Veranstaltungen wegen des Corona-Virus trifft ihn wie viele andere seiner Kollegen. „Was tun als arbeitsloser Musiker“, erklärt er. Sich unterkriegen lassen ist nicht seine Sache: Auf Facebook will der 53-Jährige aus Laaber deshalb „Music for isolated people“ machen, also Musik für Menschen, die isoliert sind. „Kostenlos und für alle, die drauf Lust haben“, betont er im MZ-Gespräch.

Hier geht’s zum Livestream.

Coronavirus

Regensburg: Zahl der Infizierten steigt

Fünf Personen in Stadt und Landkreis haben sich neu mit dem Coronavirus angesteckt. Ihr Test fiel am Wochenende positiv aus.

Am Sonntagmorgen (15. März) sei ihm diese spontane Idee gekommen – und er hat sehr schnell zwei Mitstreiter gefunden. Sein alter Freund Christian „Cheese“ Koller und auch seine Tochter Marie-Luise unterstützen ihn beim ersten Livestream für Corona-Betroffene. „Ich will machen, was ich sonst auch tue“, erzählt Necker, „nur dieses Mal eben von Zuhause und online.“ Geplant sind 20 bis 30 Minuten, die über die Internetseite des Musiker in alle Welt übertragen werden. Wenn die spontane Idee gut ankommt, wären baldige Wiederholungen und auch ein Ausbau im größeren Rahmen für Necker durchaus denkbar. Denn: „Wir lassen uns nicht unterkriegen – das wäre ja gelacht.“

Gesundheit

Zwölf Corona-Fälle in Schwandorf

Zwei weitere Personen haben sich mit dem Virus infiziert. Derweil werden immer mehr Veranstaltungen im Landkreis abgesagt.

Richie Necker startet seine musikalische Karriere sehr früh. Mit zehn Jahren wechselt er ans Amberger Musikgymnasium, wird dort klassisch in Klavier und Gesang ausgebildet, konzentriert sich aber vor allem auf Gitarre. Mit elf gründet er die erste Band, spielt u.a. 1982 beim Anti-WAA-Festival und tourt nur fünf Jahre später schon durch ganz Deutschland. 1994 machte der heute 53-Jährige seine Passion zum Beruf, veröffentlich mehrere Solo-Alben und startet mit „I Dolci Signori“ 2002 eine weitere Erfolgsgeschichte. Mit seinen Profi-Kollegen legt er 2017 das Italo-Musical „Azzuro“ auf und feiert im vergangenen Jahr mit zahllose Auftritte quer durch ganz Europa sein erfolgreichstes Bühnenjahr.

Pandemie

Corona: Die aktuelle Lage im Newsblog

Das Corona-Virus hat auch Großbritannien im Griff. Das Land zählt mehr als 500 Tote pro Tag. Alle Infos gibt’s im Newsblog.

Mehr Infos über Richie Necker und seine vielseitigen Musikprojekte gibt es auf seiner Webseite sowie auf seiner Facebook-Seite.

Weitere interessante News und Artikel aus der Stadt Regensburg gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht