MyMz
Anzeige

Lockerungen im Krankenhaus St. Josef

Jeder Patient darf pro Tag einmal Besuch empfangen. Neu ist, dass keine feste Bezugsperson mehr festgelegt werden muss.

Die Bestimmungen für Besuche im Krankenhaus St. Josef wurden gelockert. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Die Bestimmungen für Besuche im Krankenhaus St. Josef wurden gelockert. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa Foto: Rolf Vennenbernd/picture alliance/dpa

Regensburg.Ab Mittwoch, 1. Juli, sind im Caritas-Krankenhaus St. Josef wieder mehr Besuche möglich. Das gab das Krankenhaus in einer Pressemitteilung bekannt. Jeder Patient darf weiterhin pro Tag einmal Besuch von einer Person empfangen. Neu ist, dass keine feste Bezugsperson mehr festgelegt werden muss. Die Besucher können täglich wechseln. Zudem wurde die Begrenzung der Besuchszeit aufgehoben.

Auch die Öffnungszeiten sind wieder länger: Für Besucher geöffnet hat das Caritas-Krankenhaus St. Josef von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 10 bis 15 Uhr.

Verändert hat sich auch die Eingangssituation: Der Eingang an der Notaufnahme, der die letzten Wochen als Übergangs-Eingang diente, ist nur noch für Patienten zugänglich, die in die Notaufnahme oder die Bereitschaftspraxis der KVB möchten. Diese müssen vorher klingeln und sich anmelden. Patienten, die einen Termin haben, ebenso wie Besucher, kommen über den Eingang an der Landshuter Straße ins Haus.

Bestehen bleibt die Kontrolle am Eingang, wo weiterhin die Kontaktdaten aufgenommen werden, und ein kurzer Gesundheitscheck durchgeführt wird. Menschen, die an Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen, Durchfall oder Fieber leiden, dürfen auch weiterhin nicht als Besucher ins Caritas-Krankenhaus St. Josef. Zudem gelten auch weiterhin strenge Hygiene- und Abstandsregeln.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht