MyMz
Anzeige

Regensburg

Löschzug zu Gast beim SV Sallern

Der Sportverein Sallern veranstaltete gemeinsam mit dem Sportamt eine Ferienaktion für Kinder von sechs bis zwölf Jahren.

Interessiert verfolgten die Kinder die Erklärungen der Sallerner Feuerwehrleute. Foto: Lena Krieger
Interessiert verfolgten die Kinder die Erklärungen der Sallerner Feuerwehrleute. Foto: Lena Krieger

Regensburg.Das Ziel war es, durch Fußball-Übungen den Spaß an der Bewegung zu wecken. Die Kinder trainierten ihre Koordination, Gewandtheit und Schnelligkeit.

Eine besondere Attraktion am Mittwoch war der Besuch des Löschzugs Sallern. Angeführt von Jugendwart Sebastian Löschner erklärten die Feuerwehrleute ihre Aufgaben, Ausstattung und ihre Fahrzeuge. Die Kinder stellten viele Fragen, durften dann selbst in das Feuerwehrauto einsteigen und sich selbst als Einsatzkräfte ausprobieren. Die Kinder durften mit einem Feuerwehrschlauch versuchen, Tennisbälle von aufgestellten Hütchen herunterzuspritzen.

Beim Camp war es wichtig, Spielregeln kennenzulernen, die anderen und die Gruppe zu respektieren, Fair Play zu lernen und Toleranz zu fördern. Dafür gab es zusätzlich pädagogische Programme. Zu Gast war beispielsweise auch der Bezirksjugendring Oberpfalz. Betreuer der Ferienaktion war der Jugendleiter des SV Sallern, Detlef Staude. Bereits zum zwölften Mal veranstaltete er das Fußballcamp. Er will dem Nachwuchs, neben den sportlichen Inhalten, auch Werte vermitteln: „Durch den Besuch von Feuerwehr, Polizei oder Maltesern sollen die Kinder sehen, wie wichtig solche Berufe sind und Wertschätzung dafür lernen“, sagte Staude.

Auch in den Sommerferien findet die Aktion wieder statt. „So können die Eltern entlastet werden und die Kinder haben Spaß an den verschiedenen Angeboten und Aktionen“, erklärte der Jugendleiter. Der Sportverein wolle dadurch auch Nachwuchs für sich gewinnen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht