MyMz
Anzeige

Politik

Ludwig Artinger soll OB-Kandidat werden

Der Chef der Regensburger Freien Wähler wurde von seiner Fraktion vorgeschlagen. Im Oktober soll er nominiert werden.

Die Nominierungsversammlung der Freien Wähler für den OB-Kandidaten ist für den 14. Oktober vorgesehen. Foto: Pledl
Die Nominierungsversammlung der Freien Wähler für den OB-Kandidaten ist für den 14. Oktober vorgesehen. Foto: Pledl

Regensburg.Die Vorstände von Kreisvereinigung und Verein der Freien Wähler sowie der Fraktion der Freien Wähler im Regensburger Stadtrat haben in ihrer gemeinsamen Sitzung am Montag, den 19. August, einstimmig Ludwig Artinger als OB-Kandidaten für die Kommunalwahlen im März 2020 vorgeschlagen. Das gab die Partei in am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt.

OB-Kandidat in Regenburg

Günther Riepl, langjähriger Stadtrat der Freien Wähler, begründete diesen Vorschlag unter anderen damit:

„Ludwig Artinger kennt die Regensburger Politik gut und führt die Fraktion seit 11 Jahren kompetent und erfolgreich. Seine Politik der ruhigen Hand kann Regensburg gerade jetzt in diesen stürmischen Zeiten gut gebrauchen.“ Kerstin Radler, Mitglied des Bayerischen Landtags und stellvertretende Fraktionsvorsitzende unterstützt die vorgeschlagene Nominierung von Ludwig Artinger als OB-Kandidaten.


Nominierung im Oktober

„Seine ausgleichende Persönlichkeit und vorausschauende Art würde unserer Stadt gut tun“, wird Radler in der Pressemitteilung zitiert. Die Nominierungsversammlung der Freien Wähler für den OB- Kandidaten ist für den 14. Oktober vorgesehen.

Politik

Das sind Regensburgs OB-Kandidaten

Wer wird Rathauschef? Wir stellen die nominierten und inoffiziellen OB-Kandidaten der Regensburger Parteien vor.

Weiterführende Links:

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht