MyMz
Anzeige

Sport

Marathon: Laufend durch das Welterbe

Am 1. Juni 2019 beginnt das Laufwochenende in Regensburg. Auch die Steinerne Brücke wird von den Teilnehmern überquert.
von Daniel Steffen

Am 1. und 2. Juni findet der diesjährige Regensburg Marathon statt. Massenstart bei den Erwachsenen ist am 2. Juni um 8. 30 Uhr. Foto: altrofoto.de
Am 1. und 2. Juni findet der diesjährige Regensburg Marathon statt. Massenstart bei den Erwachsenen ist am 2. Juni um 8. 30 Uhr. Foto: altrofoto.de

Regensburg.Eine ganze Generation hat darauf warten müssen – und in wenigen Monaten ist es soweit: Wenn Anfang Juni beim 28. Regensburg Marathon tausende Läufer an den Start gehen, dann führt der Weg in jedem Fall über die Steinerne Brücke. Dies gelte für „alle Wettbewerbe“, machte Veranstaltungsleiterin Claudia Fritsch vom LLC Marathon Regensburg deutlich. Damit meint sie vom Immobilienzentrum-Marathon bis hin zum Donau-Einkaufszentrum-Viertelmarathon sämtliche Veranstaltungen, die am 2. Juni stattfinden. Am Vortag, dem 1. Juni, läuten um 9.30 Uhr die MZ-“Einsteigerläufer“ das Marathon-Wochenende ein, ehe am selben Tag ab 12 Uhr die Kinder und Jugendlichen beim Minimarathon an den Start gehen.

Damit alle Wettbewerbe wie gehabt stattfinden können, musste sich das Sponsorenkarussell ordentlich drehen. Neuer, historischer Namenssponsor für den Dreiviertelmarathon (2. Juni, Beginn 8.30 Uhr) ist das Stern-Center an der Benzstraße: Dessen Geschäftsführer Jörg Schlegel erinnerte daran, dass schon der erste Marathon-Wettbewerb 1990 in Regensburg unter diesem Namen lief –eine Tradition, die sich bis 1993 fortsetzte.

Heute ein Breitensportverein

Auch wehte damals beim LLC, der heute als Breitensportverein ausgerichtet ist, ein anderer Wind: „Wir waren damals ein elitärer Verein. Wer bei uns Mitglied werden wollte, der musste den Marathon unter drei Stunden laufen“, sagte LLC-Chefin Sylvia Gingele.

Dass sich der Verein längst für Sportbegeisterte aller Alters- und Leistungsklassen geöffnet hat, davon zeugen allein die weiteren Veranstaltungen des Laufwochenendes. Während ambitionierte Sportler ihr Können beim Bischofshof-Halbmarathon (Beginn 8.30 Uhr) unter Beweis stellen können, ist der Donau-Einkaufszentrum-Viertelmarathon (11.30 Uhr) mit 10,5 Kilometern Länge auch für Läufer mit gewöhnlicher Fitness zu schaffen. Das Donau-Einkaufszentrum ist fortan Namenssponsor dieses Laufs und tauschte mit dem Unternehmen Continental, unter dessen Flagge fortan der Minimarathon durchgeführt wird.

Neues Laufshirt

  • Brückturm-Uhr:

    Der LLC ließ für den Marathon-Sonntag ein neues Lauf-T-Shirt entwerfen. Weil der Lauf nach langer Zeit wieder über die Steinerne Brücke führt, wurde als Motiv die Brückturm-Uhr ausgewählt. Das T-Shirt kann bei der Anmeldung bestellt werden.

  • Versorgungsstellen:

    An mehreren Versorgungsstellen auf der Strecke (auch im Ziel) können die Läufer ihren Durst und Hunger stillen.

„Schweren Herzens“ habe er sich dazu entschlossen, sein Engagement für den Minimarathon zu beenden, sagte Ostwind-Vorstand Ulrich Lenz. Diese Entscheidung habe aber keinesfalls mit dem Lauf an sich zu tun, sondern interne Gründe. Vor allem den „Stillstand der Windenergie in Bayern“ auf politischer Ebene habe ihn zu diesem Schritt bewogen.

Umso erfreuter wähnte sich Lenz darüber, dass nun mit der Firma Continental ein würdiger Nachfolger als Namenssponsor gefunden werden konnte. Insgesamt zählt der Continental-Minimarathon neun Einzelwettbewerbe, bei denen jeweils Mädchen und Buben der Jahrgänge 2000 bis 2009 an den Start gehen. Je nach Alterskategorie variiert die Streckenlänge von einem bis zu 4,2 Kilometern. Auch junge Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, nahmen in Form des „Rollithons“ am Wettbewerb teil.

Den Lauf-Samstag (1. Juni) rundet die nunmehr zweite Ausgabe des Trachtenlaufs ab. Um 17 Uhr gehen die Frauen in Dirndl und die Männer in Lederhosen an den Start und müssen eine Strecke von 4,2 Kilometern Länge absolvieren.

Start und Ziel bei Infineon

Start- und Zielpunkt für alle Wettbewerbe ist am Infineon-Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Westbads. Während die Jugendläufe und der MZ-Einsteigerlauf durch den Stadtwesten führen, machen sich die Sportler am Sonntag auf den Weg durch das Regensburger Weltkulturerbe.

Unter anderem führt die Strecke durch die Gesandtenstraße, den Minoritenweg, die Ostengasse und über den Haidplatz. Auch dem Dom St. Peter wird auf der Strecke begegnet. Wie es sich in den vergangenen Jahren bewährt hat, spielen Musiker an verschiedenen Orten entlang der Strecke auf.

Für alle Läufe ist die Online-Anmeldung via www.marathon-regensburg.de noch bis zum 26. Mai möglich. Bis zum 28. Februar bietet der LLC Marathon eine Teilnahme zu vergünstigten Konditionen an.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht