MyMz
Anzeige

Corona

Mehr Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung

In der Oberpfalz ist weiterhin ein Anstieg der Verstöße erkennbar. Die Polizei appelliert erneut an die Bevölkerung.

Die Polizei Oberpfalz appelliert erneut an die Bevölkerung, die Beschränkungen ernst zu nehmen und zu Hause zu bleiben. Foto: dpa
Die Polizei Oberpfalz appelliert erneut an die Bevölkerung, die Beschränkungen ernst zu nehmen und zu Hause zu bleiben. Foto: dpa

Regensburg.Seit Samstag gilt in Bayern die vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie. Und nicht jeder hält sich daran. Das Polizeipräsidium Oberpfalz vermeldete am Mittwochnachmittag einen weiteren Anstieg der Verstöße in der Oberpfalz. Von Dienstag (6 Uhr) auf Mittwoch (6 Uhr) stellten die Beamten 163 Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung fest. Die Beamten kontrollierten insgesamt etwa 1700 Einrichtungen, Gastronomiebetriebe, Ladengeschäfte und Personen in der gesamten Oberpfalz. Von Montag (6 Uhr) bis Dienstag (6 Uhr) hatte die Polizei 74 Verstöße festgestellt.

Überwiegend handelt es sich bei den Verstößen um solche, bei denen Personengruppen angetroffen wurden, die sich ohne triftigen Grund in der Öffentlichkeit aufgehalten oder in Privatwohnungen getroffen hatten.

Die Polizei Oberpfalz appelliert erneut an die Bevölkerung, die Beschränkungen ernst zu nehmen und zu Hause zu bleiben! „Die Kontrollen werden weiterhin intensiviert und Zuwiderhandlungen hart bestraft“, heißt es in der Pressemitteilung.

Gleissperrung wegen jungen Männern

Am Dienstagnachmittag (24. März) hat die Bundespolizei am Hauptbahnhof Regensburg einen Hinweis erhalten, wonach sich eine Gruppe von etwa zehn Personen im Gleisbereich auf der Strecke München - Regensburg nahe des Safferlingsteges aufhalten sollen. Die Bundespolizei veranlasste daraufhin eine sofortige Gleissperrung.

Die Bundespolizisten belehrten die vier jungen Männer im Alter von 19 bzw. 20 Jahren hinsichtlich ihres Verhaltens im Zusammenhang mit der Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG).

Hier geht es zu unserer Sonderseite „Corona“.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht