MyMz
Anzeige

Einweihung

Neue Kreuzschule füllt sich mit Leben

Jetzt ist es soweit: Auf dem Areal des früheren Jahnstadions in Regensburg lernen 500 Schüler von 45 Lehrern.
Von Daniel Steffen

Schüler und Hortkinder begleiteten die Schul-Einweihung mit viel Musik. Foto: Steffen
Schüler und Hortkinder begleiteten die Schul-Einweihung mit viel Musik. Foto: Steffen

Regensburg.Sie dürfen dort zur Schule gehen, wo jahrzehntelang die Fußballer des SSV Jahn Regensburg ihre Spiele ausgetragen haben: Seit einer Woche ist die „Kreuzschule im alten Stadion“ in Betrieb – und die Mädchen und Buben fühlen sich in den neuen Räumen sogleich pudelwohl. Dies gaben die Schüler bei der Einweihung des neuen Gebäudes deutlich zum Ausdruck – ob nun mit dem bekannten Hit „Auf uns“ oder in einem Sketch, der von den Zuständen im alten Schulgebäude handelte.

Und alle waren sich einig: Einen Spaß über miefende Toiletten oder kleine „Badeseen“ im undichten Altgebäude durfte man sich schon erlauben, schließlich bleiben die Schüler und Lehrer jetzt gleichermaßen davon verschont. Umso mehr erfreuen sich alle an den neuen Errungenschaften wie Differenzierungs- und Leseräume, in dem nun Lernen und Lesen in einem höchst gemütlichen Ambiente möglich sind. Auch die neue Mensa im Erdgeschoss des Neubaus begeisterte, wie sich die Besucher im Anschluss an den offiziellen Teil überzeugen konnten.

Projekt seit 2015 in Planung

Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer erinnerte an die Anfänge des ehrgeizigen Projekts: So wurde am 21. Mai 2015 der Schul-Neubau im Stadtrat einstimmig beschlossen, ehe im August 2017 der Spatenstich erfolgte. Neben der fünfzügigen Grundschule mit aktuell 270 Schülern entstand auch ein dreigruppiger Kinderhort sowie eine barrierefreie Tiefgarage mit 155 Stellplätzen.

Stadtteile

Innerer Westen vor großem Wandel

Viele Baustellen belasten das Viertel, doch die marode Prüfeninger Straße muss warten. Die Anwohner fürchten mehr Verkehr.

Den Architektenwettwerb hatte im März 2016 das Darmstädter Büro „SDKS Architekten“ gewonnen. Nach Auffassung der Juroren überzeugte der Entwurf der Darmstädter „vor allem aus städtebaulicher Hinsicht“. Auch habe der Neubau ermöglicht, dass der angegliederte Kinderhort nun von 25 auf 75 Plätze aufgestockt werden konnte. Zudem habe der Schulumzug „durch eine entsprechende Sprengeländerung“ bewirkt, dass die „Grundschule Prüfening entlastet“ werden konnte, betonte die Bürgermeisterin.

Neue Schule hat Platz für 500 Schüler und 45 Lehrer

Wie sie sagte, ist die neue Kreuzschule als Ganztagsschule für 500 Schüler und 45 Lehrkräfte konzipiert. Alle Voraussetzungen für eine inklusive Schule seien gegeben, zumal das Gebäude samt Tiefgarage komplett barrierefrei zu erreichen sei. Die Kosten für die Baumaßnahme bezifferte sie auf 37,3 Millionen Euro, wobei der vorgesehene Kostenrahmen eingehalten worden sei.

Familie

Eltern bangen um Hortplätze

Regensburg baut das Ganztagsangebot aus, kommt aber nicht nach. Familien sind darauf angewiesen. Im Umland wächst der Druck.

Die Segnung der Räume nahmen die Pfarrer Heinrich Börner (Herz Marien) und Ulrich Burkardt von der Dreieinigkeitsgemeinde vor. Im Anschluss dankten Schulleiterin Beate Müller und Hortleiter Marvin Materna vor allem den Planern, die „immer ein offenes Ohr“ für bauliche Anregungen gehabt hätten.

Mehr Nachrichten aus Regensburg finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht