MyMz
Anzeige

Politik

OB-Stichwahl: FDP für Joachim Wolbergs

Der Kreisverband Regensburg der FDP spricht sich für den SPD-Kandidaten aus. Eine direkte Wahlempfehung wollte er allerdings nicht geben.

FDP-Fraktionsvorsitzender Horst Meierhofer Foto: altrofoto.de

Regensburg. Der Kreisvorstand der FDP Regensburg hat am Dienstagabend getagt und eine Wahlnachlese gehalten. Thema war dabei auch die Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters in der Stadt. Wie der Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion, Horst Meierhofer, betonte, habe man sich entschlossen, dem eigenen Wähler-Klientel zwar keine Wahlempfehlung zu geben, aber klar zu machen: „Wir sprechen uns für Joachim Wolbergs aus.“ Damit hat der SPD-Kandidat für den kommenden Sonntag inzwischen die Unterstützung der Grünen, der Linken und nun auch der FDP. ÖDP und Freie Wähler wollten sich nicht auf eine Empfehlung festlegen. OB-Kandidat Wolbergs freut sich über den breiten Zuspruch bei den anderen Parteien. Für ihn ist das ein Beleg dafür, dass sie sich von ihm einen anderen Politikstil erwarteten als vom Amtsinhaber. (bö)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht