MyMz
Anzeige

Pirk will für Piraten in den Landtag

Der Regensburger Kreisverband wählte den Direktkandidaten für 2013. Auch Tina Lorenz hatte sich aufstellen lassen. Am Ende entschied ein Münzwurf.
Von Anna Kellner, MZ

Tina Lorenz und Benedikt Pirk bewarben sich beide um das Amt des Landtagsdirektkandidaten. Foto: Kellner

Regensburg.. Es waren Tina Lorenz und Benedikt Pirk, die sich zur Wahl des Direktkandidaten des Wahlkreises 305 Regensburg-Stadt aufstellen ließen. Die 31-jährige Theaterwissenschaftlerin und der 26-jährige Konstrukteur sind seit einigen Jahren aktive Mitglieder der Piratenpartei und wollten nun den Kreisverband Regensburg im Bayerischen Landtag vertreten. Nach drei ergebnislosen Wahlgängen entschied zuletzt das Los über das Schicksal der Regensburger Piraten im Landtag. Beim Münzwurf gewann Benedikt Pirk und wurde zum Direktkandidat für die Landtagswahl 2013 ernannt.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

#### ########### „#######“ ### ########## ####### ### #### ########## ### ## ################ #### ### ####### ######. ##### ######## ### ##### ########### ############, ################## ### ### ######## ### ####### ######### ### ############### #### ##### #####. ####: „### ###### ### ### ########## ######### ######. ### ###### ##### ###### ### ##### ######, ##### ########### ## ####### ####### ## ######.“

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Stadt Regensburg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht