MyMz
Anzeige

Erfolg

Zoll schnappt Einbrecher in Zug

Die Männer sollen in drei Wohnungen in Regensburg eingebrochen haben. Sie wurden bei Kontrollen in einem Zug festgenommen.

In drei Regensburger Wohnungen wurde zwischen Samstag und Sonntag eingebrochen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
In drei Regensburger Wohnungen wurde zwischen Samstag und Sonntag eingebrochen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Regensburg.Dreimal schlugen Einbrecher im Zeitraum von Freitag, 29. November, auf Sonntag, 1. Dezember, zu. Im Zuge der verstärkten behördenübergreifenden Kontrollen konnten Kräfte des Zollamts Furth im Wald in einem Zug nach Prag zwei Tatverdächtige festnehmen.

Zwischen Freitagnachmittag, 16 Uhr, und Sonntagabend, 20 Uhr, drangen Einbrecher in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Brahmsstraße ein. Dabei erbeuteten die Diebe laut Polizei Bargeld und Wertgegenstände im Wert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrags. Sie richteten Schaden in Höhe von etwa 300 Euro an.

Die Morgenstunden des Sonntag nutzten Eindringlinge um zwischen 4.30 Uhr und 10 Uhr in eine Wohnung in der Furtmayrstraße zu gelangen. Dort entwendeten sie Gegenstände im Gegenwert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrags.

Hausbewohner bemerkten Diebe

Schließlich brachen zunächst Unbekannte am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Josef-Adler-Straße ein. Aus dem Haus konnten etwas Bargeld und Gegenstände im Gegenwert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages entwendet werden, bevor Hausbewohner die Diebe bemerkten und diese schließlich unerkannt flüchten konnten. Die umgehend eingeleitete Fahndung nach den Unbekannten blieb zunächst erfolglos.

Einsatzkräfte des Zolls kontrollierten am Sonntagmittag Fahrgäste eines Zuges von Regensburg nach Prag, darunter zwei Männer im Alter von 31 und 32 Jahren. Die beiden Tatverdächtigen führten Gegenstände bei sich, die unter anderem dem Einbruch in der Josef-Adler-Straße zugeordnet werden konnten. Die Zollbeamten hielten die Männer bis zur Übergabe an die Kräfte der Polizei fest.

Männer werden Ermittlungsrichter vorgeführt

Die mutmaßlichen Einbrecher wurden am Montagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Die beiden Männer wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht. Ob sie auch für die zwei erstgenannten oder gar weitere Einbrüche als Täter in Frage kommen, wird derzeit durch die Kriminalpolizei Regensburg geprüft.

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht