MyMz
Anzeige

Ralf Oberleitner sorgt für Jubelmomente

Der Künstler zeigt bei „frei sein“ Aufnahmen aus Clubs. Bettina Schönenberg erklärt, wie entspannend Langeweile sein kann.

Regensburg.Ralf Oberleitner, auch bekannt als RMO, ist als freier Videokünstler seit etwa 2005 in der Regensburger Kulturszene und weit darüber hinaus aktiv. Dabei beschäftigt er sich meist mit der Visualisierung von Musik und raumbezogenen Installationen, mit denen er verschiedenste Objekte zum Leuchten bringt. Als Teil des Teams „Blink And Remove“ wurde er 2013 mit einem Kulturförderpreis der Stadt Regensburg ausgezeichnet.

Mehr Infos hier.

Bettina Schönenberg absolvierte eine Schauspielausbildung an der Akademie für darstellende Kunst in Ulm. Später ließ sie sich im Bereich Theater Pädagogik fortbilden. Seit 2015 wirkt sie bei den Burghofspielen Falkenstein mit. Dort werden Theaterstücke, die im romantischen Innenhof der Burg Falkenstein stattfinden, mit anspruchsvollen Themen, aber auch mit viel Witz, Spielfreude und Situationskomik präsentiert.

Zahlreiche andere Engagements an Theatern führten sie bereits quer durchs Land. Seit 2006 ist sie zusammen mit Meike Fabian auf der Suche nach dem passendem Partner in „Zack! – Glück!“ Außerdem ist sie Teil von „Die Diven und der Schmidt“, wo sie die Zuhörer immer wieder in Ihren Bann zieht.

Mit der gemeinsamen Aktion „Frei sein – und nicht allein“ unterstützen Stadt Regensburg, Theater Regensburg und die Mittelbayerische Künstler aus Stadt und Landkreis während der Corona-Krise. Zwischen 5. Mai und 5. Juli präsentiert sich täglich um 19.30 Uhr ein Kunstschaffender in einem Video. Dafür erhält er 500 Euro Unterstützung.

Alle Beiträge von Künstlern der Aktion finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht