MyMz
Anzeige

Einsatz

Randale in Regensburger Altstadt

Am Samstagmorgen kam es zu massiven Ruhestörungen in der Gesandtenstraße. Rund 60 Personen waren außer Rand und Band.
Von Susanne Wolf

Am Samstagmorgen kam es in der Regensburger Altstadt zu massiven Ruhestörungen. Rund 60 Personen waren beteiligt. Am Ende klickten für einen Mann die Handschellen. Foto: Weigl
Am Samstagmorgen kam es in der Regensburger Altstadt zu massiven Ruhestörungen. Rund 60 Personen waren beteiligt. Am Ende klickten für einen Mann die Handschellen. Foto: Weigl

Regensburg.Am frühen Samstagmorgen gingen gegen 4 Uhr mehrere Mitteilungen über eine massive Ruhestörung im Bereich der Gesandtenstraße bei der Polizei ein. Hierbei beschallte eine Gruppe von circa 60 Personen mittels Ghettoblaster die umliegende Gegend, berichtet die PI Regensburg Süd.

Die eintreffenden Streifen wurden mit Sprechchören wie „ACAB, Bullenschweine …“ empfangen. Es bedurfte „starker Kräfte, um die Menschen einigermaßen in der Griff zu bekommen“, heißt es vonseiten des Polizeipräsidiums Oberpfalz. Trotz mehrmaliger Aufforderung, den Bereich zu verlassen, blieben circa 20 Personen weiterhin in der Gesandtenstraße, sodass die ausgesprochenen Platzverweise mit unmittelbaren Zwang durchgesetzt werden mussten.

Jedoch verblieben vier Unbelehrbare weiter vor Ort. Diese wurden anschließend bei der PI Regensburg Süd in Gewahrsam genommen. „Pech hatte einer der ,Radaubrüder’, da gegen ihn ein Haftbefehl bestand und er noch am selben Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt wurde“, meldet die zuständige Dienststelle.

Weitere Polizeimeldungen aus Regensburg gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht