MyMz
Anzeige

Verkehr

Regensburg bekommt Fahrradstraße

Ende Juli bekommt die Stadt die ersten Straßen extra für Radfahrer. Damit möchte die Stadt fahrradfreundlicher werden.

Rot markiert: In niederländischen Utrecht sehen Fahrradstraßen so aus. Foto: Wörle
Rot markiert: In niederländischen Utrecht sehen Fahrradstraßen so aus. Foto: Wörle

Regensburg.Der Stadtrat hat Anfang 2019 im Rahmen des Gesamtkonzepts „Fahrradfreundliche Stadt“ beschlossen, den Radverkehrsanteil von 19 auf 25 Prozent bis 2030 zu steigern. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt die Stadt jetzt auf Fahrradstraßen. Das ergeht aus einer Pressemitteilung der Verwaltung.

„Um dieses Ziel zu erreichen, muss auch die Infrastruktur auf die steigende Zahl an Radlerinnen und Radlern hin ausgerichtet werden. Regensburg will daher erstmals auf das Instrument der Fahrradstraßen zurückgreifen“, heißt es von der Planungsreferentin Christine Schimpfermann im Statement. Ende Juli werden daher die Hemauerstraße und die Holzländestraße als Fahrradstraßen ausgewiesen.

Erste Fahrradstraßen in Regensburg

Doch was sind Fahrradstraßen? Wie die Stadt in der Mitteilung erklärt, haben in ausgewiesenen Fahrradstraßen die Radler Vorrang. Das bedeutet, dass Autos und Motorräder nur in Ausnahmefällen zugelassen ist. Diese Ausnahmen werden durch eine gesonderte Beschilderung gekennzeichnet: In der Hemauer- und Holzländestraße beispielsweise ist der Kfz-Verkehr weiterhin zulässig, schreibt die Stadt. Darüber hinaus gilt in Fahrradstraßen Tempo 30.

Stadt sieht Vorteile

Der Vorteil solcher Straßen ist laut der Verwaltung: Radler dürfen nebeneinander fahren. Außerdem bestimmen sie das Tempo. Der Rechtsreferent Dr. Walter Boeckh steht dieser Ausweisung positiv gegenüber: „Die Erfahrung anderer Städte mit Fahrradstraßen hat gezeigt, dass die gegenseitige Rücksichtnahme steigt: Autofahrer fahren langsamer und vorsichtiger und Radfahrer nutzen nicht mehr die Gehwege, um dem Verkehr auszuweichen“, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Mobilität

Regensburger Radler fordern Sicherheit

Die Stadt wirbt für das Radeln. Auf den Straßen haben aber Autos Vorrang, kritisieren die Biker und starten eine Petition.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht