MyMz
Anzeige

Regensburg wird zur Demo-Hochburg

In der Domstadt sind zahlreiche Protestaktionen angemeldet. Die Polizei bereitet sich vor, bleibt aber dennoch ruhig.
Von Maximiliane Fröhlich

Der andere Alltag in Corona-Zeiten: Demonstration Versammlung für Grundrechte Steinerne Brücke Foto: altrofoto.de
Der andere Alltag in Corona-Zeiten: Demonstration Versammlung für Grundrechte Steinerne Brücke Foto: altrofoto.de Foto: Uwe Moosburger

Regensburg.Wie in den vergangenen Wochen schon fast gute Tradition, wird Regensburg auch in den kommenden Tagen wieder zur Demo-Hochburg. Los geht es schon am Donnerstagabend mit der Kundgebung „Solidarität mit Geflüchteten – weitere Infizierungen stoppen – Lagerpflicht abschaffen!“ Die Initiatoren demonstrieren hier unter anderem gegen die erzwungene Unterbringung der Geflüchteten in Flüchtlingslagern und für Sozialberatung und psychologische Unterstützung.

Für das Pfingstwochenende sind zahlreiche weitere Kundgebungen geplant, wie die Stadt auf Anfrage der Mittelbayerischen mitteilt. Demnach ist am Freitag eine Kundgebung zum Thema „les tambours du bronx nach 30 Jahren Annexion der DDR“ am Marc-Aurel-Ufer angemeldet.

Sieben Demos am Samstag, eine am Sonntag

Für Samstag sind der Stadt aktuell sieben Veranstaltungen bekannt. Am Domplatz finden Kundgebungen zu den Themen „Für Freiheit und das Recht auf eine selbstbestimmte Existenz der Menschen“ sowie „Solidarität mit Corona-Opfern“ statt. Am Dani-Karavan-Denkmal demonstrieren die Teilnehmer zu den Themen „Keine rechtsoffene Meditation am Synagogen Denkmal“ und „Verschwörungstheorien führen zu Vernichtungsfantasien“. Am Neupfarrplatz lautet das Thema „Kundgebung gegen Antisemitismus“, am Haidplatz demonstriert die Initiative gegen Rechts gegen Verschwörungstheorien. Am Kohlenmarkt ist der Stadt eine Kundgebung von „Fridays for Futures“ bekannt. Am Sonntag ist eine Kundgebung zum Thema „Keine Querfront am Synagogen-Denkmal und nirgendwo“ am Dani-Karavan-Denkmal angemeldet.

Gesundheit

Regensburg ist Corona-Hochburg

Die Pionierkaserne steht unter Quarantäne. Die Ausbrüche sind laut Behörden lokal eingegrenzt. Die Tafel bleibt vorerst zu.

Greenpeace sperrte rechte Fahrspur

Am vergangenen Samstag „vergrößerte“ Greenpeace Regensburg zusammen mit den Verkehrsverbänden VCD und ADFC sowie mit Unterstützung der Bund Naturschutz Jugend, Fridays for future und Attac den Radfahrern in Regensburg die Radwege für eine Stunde. Wie Greenpeace Regensburg in einer Pressemitteilung vermeldet, sperrten Aktivisten um Punkt 12 Uhr auf der Strecke zwischen Margarethen- und Wittelsbacherstraße in beide Richtungen die jeweils rechte Fahrspur für den motorisierten Verkehr und öffneten diese stattdessen exklusiv für den Radverkehr. Die Aktion fand unter dem Motto „Verkehr fairteilen“ bundesweit in mehr als 30 Städten statt. „Geltendes Recht schreibt eine Mindestbreite von 1,50 Meter für benutzungspflichtige Radwege vor, jedoch wird dies auf der Strecke zwischen Margarethen- und Wittelsbacherstraße nirgendwo eingehalten“, heißt es in der Pressemitteilung.

In Regensburg stellten Aktivisten für eine Stunde sogenannte „Pop Up Bikelanes“ auf. Foto: Benedikt Häring
In Regensburg stellten Aktivisten für eine Stunde sogenannte „Pop Up Bikelanes“ auf. Foto: Benedikt Häring Foto: Benedikt Häring

Über 30 Ordner sicherten in Regensburg die Absperrung, lotsten den Verkehr, markierten die Wege mit Fußabdrücken und Radsymbolen, hielten Banner mit der Aufschrift „You turn the streets“ oder „ein Herz für Radfahrer“ und feuerten die durchfahrenden Radfahrer mit Trommeln, La -Ola-Wellen und Musik an.

Die polizeiliche Betreuung übernimmt bei allen Demonstrationen die Polizeiinspektion Regensburg Süd. „Wir werden am Wochenende natürlich mit einer angemessenen Zahl an Einsatzkräften vor Ort sein“, sagt Markus Reitmeier auf Nachfrage. Mit größeren Störungen rechnet die Polizei nicht. Reitmeier geht davon aus, dass die Demos auch an Pfingsten – wie zuletzt immer – ruhig ablaufen.

Mehr aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht