MyMz
Anzeige

Straubing/Regensburg

Regensburger gewinnt Preis für Verkehrssicherheit

Die Bayerische Versicherungskammer-Stiftung, die Landesverkehrswacht und die Bayerische Sparkassenstiftung vergeben jährlich den bayerischen Verkehrssicherheitspreis.

Die Gewinner, darunter der Regensburger Volker Wittmann (Dritter von links) Foto: Bayerische Versicherungskammerstiftung
Die Gewinner, darunter der Regensburger Volker Wittmann (Dritter von links) Foto: Bayerische Versicherungskammerstiftung

Straubing.Der Regensburger Volker Wittmann gewann 2019 mit dem Projekt „Freie Sicht für Kinder“ in dem Wettbewerb „Gedankenblitz“ und wurde jetzt mit dem Preisgeld von 5000 Euro ausgezeichnet.

Die Bayerische Sparkassenstiftung zeichnet in dem Wettbewerb Projekte aus, die technische Lösungen bieten, welche die Sicherheit auf dem Schulweg fördern. Der Bauingenieur löst das Problem der „Elterntaxis“, die Kindern vor der Schule die Sicht versperren, mit einem elektronischen Erkennungssystem.

Das System weist die Fahrer von parkenden Autos in Echtzeit darauf hin, dass den Schülern durch das Fahrzeug die Sicht auf den Verkehr versperrt wird, und erkennt zudem rückwärtsfahrende Autos. Die Tatsache, dass situationsbedingt gewarnt wird, steigert den Aufmerksamkeitswert. „In dem Moment, in dem ein problematischer Verkehrsteilnehmer erkannt wird, kommt die Information. Ende 2020 ist das System verfügbar und Kommunen sowie Schulen können es kaufen“, erklärt der Regensburger Bauingenieur.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht