MyMz
Anzeige

Verbrecherjagd

Regensburger Polizei fährt jetzt E-Bike

Der Elektrofuhrpark der PI Regensburg Süd hat Zuwachs bekommen. Zu BMW i3 und Segways gesellen sich jetzt E-Trekkingräder.

Polizeibeamte der PI Regensburg Süd mit den aktuellen Elektrofahrzeugen. Foto: PI Süd
Polizeibeamte der PI Regensburg Süd mit den aktuellen Elektrofahrzeugen. Foto: PI Süd

Regensburg.Zwei E-Trekkingräder sind seit Mittwoch, 12. Juni, bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd im Einsatz. Die beiden Fahrzeuge mit dem Design der Bayerischen Polizei sind künftig neben dem BMW i3 und den Segways im Dienststellenbereich unterwegs. Die Fahrräder der Marke Kalkhoff, Modell Endeavour CX, sind mit acht Gängen ausgestattet und der Motor unterstützt bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Auch wenn für diese Fahrzeuge keine Helmpflicht besteht, werden die eingesetzten Polizisten mit hochwertigen Fahrradhelmen ausgestattet. Blaulicht oder gar Sirene besitzen die Räder nicht, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Neuheit

Die Altstadt-Cops auf Rädern

Die Regensburger Polizei geht jetzt mit Segways auf Streife. Ein bayernweites Pilotprojekt. Und eine neue Altstadtattraktion.

Die Vorteile der E-Bikes liegen darin, dass die Streifen einen deutlich größeren Radius abdecken können und bei Notfällen schneller vor Ort sind als zu Fuß. Des Weiteren können mit dem Auto schwer erreichbare Örtlichkeiten, wie der Bereich entlang der Donau oder die Altstadtgassen, mit den Fahrrädern besser befahren werden.

Bei künftigen Fahrradkontrollaktionen werden die E-Bikes ebenfalls im Einsatz sein, um Radfahrer auf ihr Fehlverhalten aufmerksam zu machen.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht