MyMz
Anzeige

Pilotprojekt

Regensburger Polizei fährt jetzt Segway

Die Polizisten rollen jetzt auf zwei Stehrollern durch die Domstadt. Die Maximalgeschwindigkeit der Segways beträgt 20 km/h.

Für mehr Polizeipräsenz im Stadtgebiet: Polizeibeamter Danny Grötsch, Leitender Polizeidirektor Gerhard Roider, die Polizeibeamtinnen Simone Steininger und Bianca Lorenz, Polizeipräsident Gerold Mahlmeister, Polizeivizepräsident Thomas Schöniger und Polizeidirektor Robert Hausmann (v.l.) Foto: Sarah Sophie Ruppert
Für mehr Polizeipräsenz im Stadtgebiet: Polizeibeamter Danny Grötsch, Leitender Polizeidirektor Gerhard Roider, die Polizeibeamtinnen Simone Steininger und Bianca Lorenz, Polizeipräsident Gerold Mahlmeister, Polizeivizepräsident Thomas Schöniger und Polizeidirektor Robert Hausmann (v.l.) Foto: Sarah Sophie Ruppert

Regensburg.Die Regensburger Polizei ist mit einem neuen Fortbewegungsmittel unterwegs. Die Beamten testen im Zuge eines Pilotprojekts zwei Segways im Einsatz. Am Freitagvormittag stellte Polizeipräsident Gerold Mahlmeister auf dem Neupfarrplatz die elektrisch betriebenen Stehroller vor. Diese werden ein Jahr lang in Regensburg erprobt, bevor das Bayerische Staatsministerium des Innern und für Integration über die bayernweite Einführung entscheidet.

Das Projekt „Stark für Regensburg“, mit dem Schwerpunkt einer hohen Polizeipräsenz im Stadtgebiet, erscheine für die Testphase der Segways ideal. Polizeibeamte aus der Domstadt demonstrierten schließlich die Wendigkeit und das Tempo der neuen Einsatzfahrzeuge.

Regensburg setzt auf Segway-Polizisten

Bei den beiden elektronischen Stehrollern handelt es sich um Fahrzeuge der Marke Segway, Modell PTi2SE mit einer Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h und einer Reichweite von bis zu 38 Kilometern. Die Geräte verfügen über keine Sonderwarnanlage (Blaulicht/Martinshorn), sie sind jedoch im neuen Design der Bayerischen Polizei gestaltet.

Für das Führen solcher Fahrzeuge gilt keine Helmpflicht, dennoch werden die Polizeibeamten hierfür – schon aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Fürsorgepflicht – mit Fahrradhelmen ausgestattet.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht