MyMz
Anzeige

Medizin

Rettungszentrum: Graf bleibt Vorstand

Die Mitglieder des Rettungszentrums Regensburg haben Prof. Dr. Bernhard Graf einstimmig wiedergewählt.

von links: Dr. Markus Zimmermann, Thomas Schöniger, Julia von Seiche, Johannes Buchhauser, Prof. Dr. Graf (1.Vorsitzender), Heinz Zwack (Geschäftsführer), Johann Weber, Prof. Dr.Volker Alt, Prof. Dr. Tino Münster, Björn Heinrich, Dr. Andreas Hüfner
von links: Dr. Markus Zimmermann, Thomas Schöniger, Julia von Seiche, Johannes Buchhauser, Prof. Dr. Graf (1.Vorsitzender), Heinz Zwack (Geschäftsführer), Johann Weber, Prof. Dr.Volker Alt, Prof. Dr. Tino Münster, Björn Heinrich, Dr. Andreas Hüfner

Regensburg.Im Rettungszentrum Regensburg e.V. (RZR) standen bei der Jahres-Mitgliederversammlung Neuwahlen des geschäftsführenden Vorstands an. In seiner Funktion als 1. Vorsitzender wurde Prof. Dr. Bernhard Graf einstimmig wiedergewählt, teilte das Zentrum in einer Pressemitteilung mit. Die Stimmen für die Vertreter fielen auf Prof. Dr. Volker Alt, Johannes Buchhauser, Thomas Schöniger, Prof. Dr. Tino Münster, Julia von Seiche, Dr. Markus Zimmermann, Dr. Andreas Hüfner und Björn Heinrich. Für jeweils drei Jahre wurden Rainer Kunz zum Schatzmeister und Johann Weber zum Schriftführer wiedergewählt. Ehrenamtlicher Geschäftsführer bleibt weiterhin Heinz Zwack.

Notfallmedizin in Ostbayern

Ziel des RZR sei die ständige Verbesserung der Notfallmedizin in Ostbayern. Im Rahmen dessen sei es gelungen, alle an der Notfallversorgung beteiligten Organisationen an einem runden Tisch zu vereinen, heißt es in der Mitteilung. Mit den Erlösen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden konnten lebensrettende Anschaffungen realisiert werden, welche bei Schlaganfall, Wiederbelebung, Herzinfarkt und Unfällen aller Art erfolgreich eingesetzt werden. Jährlich wird der RESCU-Preis für herausragende Rettungseinsätze vergeben.

Landesweites Echo erfuhr die Aktion „Schüler retten Leben“, wobei Schülern das Verhalten bei Herzstillstand mittels Simulationspuppen vermittelt wurde. Diese Maßnahme hat Einzug in den Stundenplan aller Schulen gefunden. Als nächstes Projekt läuft die Schulung zur Deeskalation bei „Gewalt gegen Einsatzkräfte“. Im kommenden Jahr besteht das Rettungszentrum seit einem Vierteljahrhundert. Das 25-jährige Jubiläum wird im September auf der Freifläche und in den Räumen der Continental-Arena gefeiert. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren.

Weiterführende Links aus Regensburg:

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht