MyMz
Anzeige

Bauen

„Rubina“ wächst in die Höhe

In Regensburg entsteht ein multifunktionales Gebäude für 14 Millionen Euro. Jetzt wurde Richtfest gefeiert.
von Tino Lex

Trotz ungemütlichen Wetters herrschte bei den Bauherren Freude über den Fortschritt am RUBINA-Haus.  Foto: LEX TINO
Trotz ungemütlichen Wetters herrschte bei den Bauherren Freude über den Fortschritt am RUBINA-Haus. Foto: LEX TINO

Regensburg.In direkter Nähe zu Universität und OTH hat das Bauvorhaben „RUBINA“ dieser Tage Richtfest gefeiert. Seit Juni 2019 laufen in der Rudolph-Vogt-Straße die Bauarbeiten für das Regensburger Leuchtturmprojekt: Dort entsteht ein multifunktionales Haus für Energie- und Umweltbildung. „Es wird Heimat für die Energieagentur Regensburg, ein Energiebildungszentrum, ein Schülerforschungszentrum rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik sowie für ein Kinderhaus“, erklärte Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer.

Für das multifunktionale Haus konnten Bürger Namensvorschläge einreichen. „RUBINA“ konnte sich unter 205 eingereichten Vorschlägen durchsetzen. Die Abkürzung steht für Regensburg, Umwelt, Bildung, Innovation und Nachhaltigkeit. „Kein schlechter Name“, waren sich die Verantwortlichen einig. Neben Maltz-Schwarzfischer waren auch Bürgermeister Jürgen Huber und Landrätin Tanja Schweiger sowie Martin Neumeyer, Landrat von Kelheim, zum Richtfest gekommen.

Gebäude wichtiger Botschafter

Das Gebäude selbst sei ein wichtiger Botschafter der Bewusstseinsbildung. Der Neubau werde nach neuesten Standards der Gebäude- und Energietechnik erfolgen. Durch den modernen Holzbau mit einer klimafreundlichen Energieversorgung mittels erneuerbarer Energien finde ein ganzheitliches, nachhaltiges Konzept für Umwelt- und Klimaschutz Anwendung.

Bau

Grundstein für „Rubina“ gelegt

In dem Zentrum für Umweltbildung in Regensburg sollen Groß und Klein lernen. Der Name ging aus einem Bürgerwettbewerb hervor.

Nach Durchführung eines europaweiten Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb konnte der Neubau als Gesamtvergabe in Höhe von rund 14 Millionen Euro an die Firma Georg Reisch GmbH vergeben werden. Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer: „Wir haben erst vor kurzem den Spatenstich getan und jetzt schon Richtfest – es geht sehr zügig voran.“ In der Tat entsteht ein multifunktionales Gebäude mit verschiedenen Nutzungen. In der Kinderbetreuungseinrichtung, dem „Kinderhaus“ des neuen Multifunktionsgebäudes, das in städtischer Trägerschaft steht, starten die Kinder bereits das naturwissenschaftliche Lernen mit kleinen Experimenten. Dabei stünden das Spiel und das kindgerechte Tun im Mittelpunkt. Kinder lernten von klein auf durch Versuche und durch spielerische Tätigkeiten naturwissenschaftliche Grundlagen kennen. Lernen darf Spaß machen und zu Fragen anregen. Damit dies im neuen Kinderhaus auch geschehe, seien die eigens dafür ausgebildeten Erzieherinnen bestens vorbereitet. Bereits seit mehreren Jahren würden in Regensburg Erzieher im Bundesnetzwerk „Haus der kleinen Forscher“ regelmäßig ausgebildet. Das Regensburger „MINT-Haus“ wird als weitere Nutzungseinheit im Multifunktionsgebäude eingerichtet – dahinter verbirgt sich eine Kombination aus Schülerlabor und Schülerforschungszentrum.

Bildung

Labor und Forschung unter einem Dach

Bis Ende August 2020 soll das Projekt „Rubina“ in Regensburg fertig sein. Es soll junge Leute für Wissenschaft begeistern.

MINT bereits für Kinder

MINT“ steht als Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, was bei allen künftigen Nutzern das verbindende Thema ist, das sich wie ein roter Faden durch das Gebäude zieht. Diese Bereiche sind in der heutigen Arbeitsplatz- und Ausbildungsstellensuche immer schwerer zu besetzen. Um dieser negativen Entwicklung in Regensburg als führendem technologie- und innovationsorientiertem Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort entgegenzuwirken, sollen Kinder und Jugendliche an die MINT-Themen herangeführt werden.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone

Info-Box

  • Partner:

    Mit dem Beitritt des Landkreises Kelheim im Jahr 2017 erweiterte sich der Wirkungskreis der Energieagentur bezirksübergreifend in das angrenzende Niederbayern.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht