MyMz
Anzeige

Schleudertraining endet mit Strafanzeige

Ein 19-Jähriger driftete mit seinem Auto auf einem Parkplatz herum und stieß gegen einen anderen Pkw. Er war alkoholisiert.

Einem 19-Jährigen wird die Freude am Herum-Driften mit einem Auto vergangen sein. Ihn erwartet eine Strafanzeige.
Einem 19-Jährigen wird die Freude am Herum-Driften mit einem Auto vergangen sein. Ihn erwartet eine Strafanzeige. Foto: Armin Weigel/picture alliance

Regensburg.In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 1 Uhr fiel einem Zeugen auf dem Parkplatz des Burgweintinger Einkaufszentrums ein silberfarbener Mercedes mit Zulassung aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach auf, schreibt das Polizeipräsidium Regensburg Süd in einer Pressemitteilung. Der Fahrer dieses Mercedes schien riskante Fahrübungen zu machen und ließ seinen Wagen mehrmals stark driften.

Bei einem dieser Driftübung stieß er gegen einen geparkten schwarzen BMW eines Anwohners und versuchte dabei erheblichen Sachschaden. Unmittelbar darauf flüchtete der Unfallverursacher vom Parkplatz des BUZ stadteinwärts. Die daraufhin eingeleitete Fahndung verlief zunächst ohne Ergebnis, allerdings meldete er sich dann circa eine Stunde später zusammen mit seinen Eltern, dass er jetzt an der Unfallstelle warten würde.

Weil durch die aufnehmende Polizeistreife vor Ort Alkoholgeruch bei dem 19-jährigen Fahrer festgestellt und mit einem Alkotest-Ergebnis von 0,8 Promille bestätigt wurde, musste der junge Mann eine Blutentnahme über sich ergehen sowie seinen Führerschein sicherstellen lassen. Ihn erwarten neben dem angerichteten Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro, der evt. von der Versicherung gar nicht übernommen wird, noch Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht.

Weitere interessante News und Artikel aus der Stadt Regensburg gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht