MyMz
Anzeige

Schmaus kocht für Helden der Coronakrise

Der Sternekoch kredenzt Speisen für Gourmets. Doch in der aktuellen Lage schließt er sich der Aktion „Kochen für Helden“ an.
Von Dr. Christian Eckl

Das Team von Anton Schmaus in der Küche des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder. Foto: Stepahnie Tschautscher
Das Team von Anton Schmaus in der Küche des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder. Foto: Stepahnie Tschautscher

Regensburg.Der Sternekoch Anton Schmaus ist nicht nur am Kochtopf ein Tausendsassa: Mit seinen Gastronomie-Konzepten setzt er in Regensburg immer wieder Akzente. Neben dem Storstad betreibt er im Turm des Goliathhauses auch das japanische Restaurant Aska. Jetzt hat sich Schmaus einer sozialen Aktion angeschlossen: „Kochen für Helden“ heißt ein Projekt, das in Berlin gestartet ist und nun auch in Regensburg Nachahmer findet. Schmaus kocht bei den Barmherzigen Brüdern für die Menschen, die an vorderster Front im Kampf gegen das Coronavirus stehen.

Schmaus stockt Kurzarbeiter-Geld auf

„Wir müssen jetzt etwas tun!“ Der Sternekoch steht derzeit in der Küche der Kantine bei den Barmherzigen Brüdern. „Wenn ich schon nicht für meine Gäste kochen darf, dann mache ich das jetzt für die Menschen, die in dieser Krise täglich alles für uns geben“, sagt Schmaus. Max Strohe und Ilona Scholl haben das Projekt in der Bundeshauptstadt initiiert. Die beiden Starköche wollten sich in diesen schwierigen Zeiten engagieren. Schmaus folgte diesem Vorbild nur zu gerne. Auch im Sinne der eigenen Mitarbeiter. Schmaus stockt das Kurzarbeiter-Geld seiner teilnehmenden Köche aus eigenen Mitteln entsprechend auf. „Für viele Mitarbeiter aus der Gastronomie ist auch das überlebenswichtig“, betont er.

Schmaus wird mit einem Teil seiner Köche und Azubis, die sich freiwillig gemeldet haben, ab sofort täglich von Montag bis Freitag ein Gericht für die Kantine der Barmherzigen Brüder kochen. Dabei arbeiten immer nur wenige Köche, in mehreren Schichten und mit dem entsprechenden Abstand in der Küche. „Die Gesundheit meiner Mitarbeiter hat oberste Priorität“, versichert Schmaus.

Pad Thai mit Hühnchen, Garnelen und Kokossauce

„Da hier bei den Barmherzigen Brüdern nur frisch gekocht wird und keine Convenience-Produkte verwendet werden, ist es für uns leicht, jeden Tag ein qualitativ sehr hochwertiges Mittagessen zu kochen“, freut sich der Sternekoch. In den ersten Tagen steht ein asiatisches Gericht, Phat Thai mit Hühnchen, Garnelen und Kokossauce, auf dem Plan, viele weitere Gerichte wie Hackbällchen mit Couscous und Salat werden in den nächsten Tagen folgen. „Das ist eine tolle Anerkennung für unsere Pflegekräfte, Ärzte und ein paar Dutzend andere Berufsgruppen, die für eine reibungslose Organisation auch in Krisenzeiten sorgen“, sagt Martina Ricci, Geschäftsführerin des Krankenhauses Barmherzige Brüder.

Schmaus-Kunden folgen leuchtendem Beispiel

Zwischenzeitlich haben sich bereits Stammgäste bei Anton Schmaus gemeldet, die sich ebenfalls engagieren wollen. Die Euroassekuranz Versicherungsmakler AG und die Eckert Schulen machen gemeinsame Sache mit dem Koch der Deutschen Fußballnationalmannschaft. Sie organisieren eine Versorgung von Mitarbeitern der Funktionsberufe in Regensburger Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie der Beschäftigten der Rettungsdienste mit Mahlzeiten.

Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels, Vorstandsvorsitzender der Eckert Schulen zusammen mit Roland Veitl, Prokurist der Eckert Catering (re.) in der Kantine der Eckert-Schulen. Foto: Eckert-Schulen/Dominik Adlhoch
Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels, Vorstandsvorsitzender der Eckert Schulen zusammen mit Roland Veitl, Prokurist der Eckert Catering (re.) in der Kantine der Eckert-Schulen. Foto: Eckert-Schulen/Dominik Adlhoch

Auch Drogerie- und Supermarktangestellte sollen auf den Geschmack kommen. Schon ab nächster Woche dürfen sich viele Mitarbeiter über ein kostenloses gesundes Gericht freuen. Die Euroassekuranz übernimmt das Management, das Team der Eckert Schulen entwickelt den Marketingauftritt und stellt die Mensa der Eckert Schulen am Campus Regenstauf zur Verfügung sowie auch die Transportdienste.

Helmuth Newin, Vorstandsvorsitzender der Euroassekuranz, unterstützt das Projekt. Foto: Euroassekuranz
Helmuth Newin, Vorstandsvorsitzender der Euroassekuranz, unterstützt das Projekt. Foto: Euroassekuranz

Anton Schmaus schreibt die Rezepte und leitet die Köche des Eckert Catering Teams an. Bereits am Dienstag werden im ersten Schritt die Nachtdienste der Kliniken, Alten- und Pflegeheime und Rettungsdienste mit einem Gericht täglich beliefert. Schmaus hat nun alle Hände voll zu tun: selbst kochen, Rezepte entwickeln und die Köche anleiten. „Ich bin froh, nicht untätig zu sein. Die Initiative hat sehr schnell an Fahrt aufgenommen. Ich freue mich riesig, dass sich die beiden Regensburger Unternehmer solidarisch zeigen und ein Zeichen setzen.“

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht