MyMz
Anzeige

Technik

Senioren fürs Internet fit gemacht

Seit 20 Jahren gibt es die Computer-Internet-Gruppe.

Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer und Petra Frauenstein, Leiterin des Seniorenamtes, zusammen mit den geehrten Gründungsmitgliedern, sowie den Unterstützern der Computer-Internet Gruppe. Foto: Ferstl
Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer und Petra Frauenstein, Leiterin des Seniorenamtes, zusammen mit den geehrten Gründungsmitgliedern, sowie den Unterstützern der Computer-Internet Gruppe. Foto: Ferstl

Regensburg.Sie gehört zweifellos zu den aktivsten Seniorenprojekten der Stadt: Die Computer-Internet-Gruppe (CIG) des Treffpunkt Seniorenbüro. Jetzt kann das Team seinen 20. Geburtstag feiern. Und dafür gab es einen Gratulationsempfang bei Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer im Kurfürstenzimmer des Alten Rathauses.

Damals, als die Gruppe in einem ausrangierten Bus mit ebensolchen Computern begann, steckte das Internet noch in den Kinderschuhen und viele Altersgenossen waren nicht gewillt oder in der Lage, die neue Technik zu erlernen. Doch die Gründungsmitglieder wussten, dass das weltweite Netz und der Computer für viele Senioren eine Möglichkeit war, der Einsamkeit im Alter zu entrinnen. Und sie machten sich daran, Aufklärungsarbeit zu leisten und Unterricht zu geben. „In der Geschichte der Stadt sind 20 Jahre ein Wimpernschlag, im persönlichen Dasein aber ein gutes Stück Lebensleistung. Dass auch Gründungsmitglieder vor mir stehen, die auch heute noch aktiv mitarbeiten, finde ich sensationell“, sagte die Bürgermeisterin.

Maltz-Schwarzfischer ließ diese 20 Jahre – vom alten Bus mit gebrauchten Geräten bis zum eigenen Unterrichtsraum im Mehrgenerationenhaus mit modernstem Equipment – noch einmal Revue passieren. „Die Stadt ist dankbar für die vielen Ehrenamtlichen, auch und gerade in der Seniorenarbeit. Sie verbessern die Lebensqualität der Menschen in unserer Stadt.“

Die Leiterin des Seniorenamtes, Petra Frauenstein, dankte dem Team für sein Engagement. „Es ist wunderbar, wie die CIG es schafft, gemeinsam zu arbeiten. Der Zusammenhalt ist ein Garant für den Erfolg.“ Diesen Zusammenhalt stellte auch der Teamverantwortliche, Lutz Arendt, in den Mittelpunkt seiner Rede: „Damit schaffen wir es auch, nicht nur gemeinsam gut zu arbeiten, sondern auch gut zu feiern.“ Wie stark dieser Zusammenhalt ist, zeigte sich auch, als Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer die Urkunden überreichte. Unter den Teilnehmern am Empfang war noch ein halbes Dutzend Gründungsmitglieder.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht