MyMz
Anzeige

Ehrung

Sie sorgen für mehr Lebensqualität

Die Stadt zeichnet vier beispielgebende Initiativen mit dem Umweltpreis aus. Sieben weitere erhalten eine Anerkennung.
Von Tino Lex

Die Preisträger des Umweltpreises 2018 Foto: Lex
Die Preisträger des Umweltpreises 2018 Foto: Lex

Regensburg.Die Verleihung des Umweltpreises sei ein Termin, der ihr sehr am Herzen liege, erklärte Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer: „Umweltschutz ist nämlich kein Nischenprodukt, sondern ein Zeichen einer modern denkenden Stadtgesellschaft“, so die Bürgermeisterin. Lebensbedingungen und Lebensqualität seien für den Augenblick und für die Zukunft einzusetzen.

Auch in Regensburg steht Umweltschutz an oberster Stelle. Maßnahmen wie e-Carsharing oder Elektrobusse in der Altstadt seien bundesweit beachtete Projekte. Auch im Kleinen zeige sich, was man tun kann.

Die Grundschule Burgweinting wurde bereits 2017 als Umweltschule in Europa ausgezeichnet. Themen wie Umwelt- und Naturschutz, Klimaschutz und Abfallvermeidung spielen bei der Grundschule im Rahmen der Lehrpläne eine große Rolle. Den Schülerinnen und Schülern werden über alle Klassenstufen hinweg das ganze Jahr über verteilt Umweltthemen nahegebracht. Den Preis nahm Rektorin Cäcilia Mischko entgegen.

Auch die „Interessengemeinschaft Gesunder Boden e.V.“ erkannte, dass der Erhalt eines guten Bodens eine wichtige Herausforderung für die kommenden Jahrzehnte sei. Dafür bedarf es einer breiten Unterstützung seitens der Bevölkerung der Konsumenten und der Lebensmittelerzeuger. Den Umweltpreis 2018 nahm Franz Rösl für den Verein in Empfang.

Einen weiteren Umweltpreis erhielt der Samos e.V. Solarförderverein Regensburg. Der Verein ist seit seiner Gründung 1994 in vielen Bereichen wie Solar- und Windenergie, Elektromobilität, Architektur, Umweltpädagogik, sowie Projektmanagement tätig. Die Liste der Aktivitäten aus den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, Konferenzen, Vorträge und Workshops sei dabei sehr umfangreich. Für den Verein nahm Wolfgang Wegmann den Preis entgegen.

Mit dem Leitbild „Energie und Klima“ hat sich die Stadt Regensburg zum Ziel gesetzt, die energetische Gebäudesanierung weiter zu intensivieren. Die Sanierungsraten von älteren Bestandsgebäuden im Stadtgebiet sollen deutlich erhöht werden. Bei ganzen Stadtquartieren besteht dabei noch wesentlich mehr Handlungsspielraum als bei Einzelprojekten.

Die Baugenossenschaft Margaretenau saniert das Viertel sozial, umweltbezogen und dennoch wirtschaftlich. Foto: Lex
Die Baugenossenschaft Margaretenau saniert das Viertel sozial, umweltbezogen und dennoch wirtschaftlich. Foto: Lex

Die Baugenossenschaft Margaretenau hat in Kooperation mit der Stadt Regensburg, der Firma LuxGreen und Vertretern der OTH den Rahmenplan für die energetische Stadtsanierungen für die Margaretenau erarbeitet. Im Rahmen der Sanierung werden die Außenwände mit sogenannten Multiporplatten gedämmt. Diese Steinplatten können Feuchtigkeit transportieren. Dadurch bleibt eine atmende Gebäudehülle erhalten.

Die Energieversorgung erfolgte mit einem Blockheizkraftwerk (BKHW), einem Gas Spitzenlastkessel sowie einer PV Anlage. Die hohe Betriebszeit des BKHWs im Winter und die damit verbundene hohe Stromproduktion sei eine Ergänzung zu einer PV Anlage, die im Sommer mehr Strom erzeugt. Rechnerisch kann eine Ersparnis des Heizbedarfs von 72 Prozent nachgewiesen werden.

Aufgrund des „Gewinnverbots“ der Genossenschaft seien die Mieten günstig und sollen auch nach der Sanierung günstig bleiben. Die Baugenossenschaft realisiere mit dieser Art der Sanierung soziale, umweltbezogene und wirtschaftliche Ziele. Der Aufsichtsratsvorsitzende Heinrich May nahm den Umweltpreis entgegen.

Im Rahmen des aktiven Umweltschutzes in Regensburg wurden das Albertus-Magnus-Gymnasium, die Grundschule am Sallerner Berg, die St. Wolfgang-Mittelschule, die Von-der-Tann-Grundschule, das Bürgerbeteiligungsprojekt: „Bürger erforschen Stadtnatur-Regensburgs Lurchen auf der Spur“, die Continental Automotive GmbH sowie die Stiftung St. Katharinenspital mit Anerkennungsurkunden ausgezeichnet.

Weitere Meldungen aus Regensburg lesen Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht