MyMz
Anzeige

So sorgt Asklepios für die Patienten vor

Armbänder, Händehygiene, Waschsets: Mit einer neuen Kampagne beteiligt sich das Klinikum am Aktionstag zum Thema Sicherheit.

Professor Joachim Grifka
Professor Joachim Grifka Foto: Hueber-Lutz

Bad Abbach.Am Donnerstag ist „Welttag der Patientensicherheit“. Das Asklepios Klinikum Bad Abbach beteiligt sich an der umfangreichen bundesweiten Kampagne der Klinikgruppe mit dem neuen Motto „WE CARE“. Zugleich finden weltweit Aktivitäten zahlreicher Akteure aus allen Bereichen des Gesundheitswesens statt. Die ab diesem Tag insbesondere den Patienten präsentierten Maßnahmen des „Asklepios Programm Patientensicherheit“ reichen laut einer Pressemitteilung von Patientenarmbändern zur „sicheren Identifikation“ über Händehygiene und OP-Sicherheit bis hin zu konkreten Maßnahmen zur Arzneimitteltherapiesicherheit und Dekubitusprävention. In Bad Abbach werden alle Mitarbeiter und Patienten über Flyer und Aktionen im Foyer über die Maßnahmen zur Patientensicherheit informiert.

„Bei aller notwendigen Aufmerksamkeit, die aktuell auf dem Thema Corona liegt, lassen wir die Herausforderungen des Klinikbetriebs nie außer Acht. Seit Jahrzehnten engagieren wir uns in allen Belangen rund um das Thema ‚Patientensicherheit‘ für das Wohl unserer Patienten“, sagt Prof. Joachim Grifka, Ärztlicher Direktor im Asklepios Klinikum Bad Abbach. „Die Botschaft an unsere Patienten von WE CARE lautet: Wir kümmern uns um Sie, um Ihre Sicherheit! Als Klinik und als Mitarbeiter jeden Tag, rund um die Uhr!“, so Grifka weiter. Besondere Vorkehrungen gegen Infektionen werden etwa durch den Einsatz des antibakteriziden Waschsets einschließlich Nasencreme ergriffen, die am Vorabend und Morgen einer Operation aufgetragen wird.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Stadt Regensburg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht