MyMz
Anzeige

So werden künftig Gottesdienste gefeiert

Das Bistum Regensburg hat Anweisungen für die Liturgie veröffentlicht. Ab 4. Mai dürfen Gläubige wieder Messen besuchen.

Generalvikar Michael Fuchs und Dompropst Dr. Franz Frühmorgen vor dem Südportal des Regensburger Domes St. Peter Foto: Jakob Schötz
Generalvikar Michael Fuchs und Dompropst Dr. Franz Frühmorgen vor dem Südportal des Regensburger Domes St. Peter Foto: Jakob Schötz

Regensburg.Zur Einhaltung der staatlichen Infektionsvorschriften rund um das Coronavirus hat das Bistum Regensburg Anweisungen herausgegeben, die für Geistliche und Gläubige im gesamten Bistum gültig sind. Unter Beachtung dieser Vorschriften können laut einer Pressemitteilung des Bistums ab 4. Mai wieder Gläubige an den Messen teilnehmen.

Das Bistum erinnert besonders an das Abstandsgebot, an die verpflichtende Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung, an umfangreiche Desinfektionen und die Bereitstellung von Desinfektionsmitteln durch die Gemeinden. Die Gottesdienst-Teilnehmer müssen etwa bei der Anmeldung zur Messe darauf hingewiesen werden, dass sie nicht am Gottesdienst teilnehmen dürfen, wenn sie unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme haben, infiziert oder unter Quarantäne gestellt sind oder in den vierzehn Tagen vor der Anmeldung Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19-Erkrankten gehabt haben.

Kirche

Bischof führt Marienweihe durch

Am 1. Mai stellt Voderholzer im Regensburger Dom die Diözese unter den Schutz Marias. Papst Franziskus hatte dazu aufgerufen.

Nur bestimmte Zahl an Gläubigen zugelassen

Die Gläubigen müssen untereinander einen Abstand von mindestens 2 Metern einhalten, der Abstand zwischen Pfarrer und Gläubigen muss mindestens vier Meter betragen. Ausnahmen gibt es für den Empfang der Kommunion. Die Gemeinden sind dazu angehalten, nur eine bestimmte Anzahl von Gläubigen zur Messe zuzulassen, um den Mindestabstand zu garantieren. Die Sitzplätze in der Kirche sind entsprechend markiert. An Gottesdiensten im Freien dürfen maximal 50 Personen teilnehmen, in diesem Fall gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

Die Anweisungen in voller Länge finden Sie hier zum Nachlesen.

Kirche

Wie die Gottesdienste ab 4. Mai ablaufen

Gläubige dürfen zu Messen wieder in den Regensburger Dom kommen. Maximal 120 Plätze stehen zur Verfügung.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht