mz_logo

Regensburg
Freitag, 17. August 2018 31° 1

Fussball

SSV Jahn: Ticketverkauf bricht Rekorde

Der Vorverkauf für Dauerkarten läuft seit 18. Mai – und das sehr gut. Die Ticketpreise bleiben diese Saison stabil.
Von Norbert Lösch und Kristin Winderl

Dürfte in der kommenden Saison ähnlich prall gefüllt sein: Die Hans-Jakob-Tribüne. Foto: Sascha Janne
Dürfte in der kommenden Saison ähnlich prall gefüllt sein: Die Hans-Jakob-Tribüne. Foto: Sascha Janne

Regensburg.Die Anhänger des SSV Jahn machen selbst in der Sommerpause deutlich, dass sie hinter dem Aushängeschild des ostbayerischen Fußballs stehen. Vor zwei Wochen hat der Verkauf von Dauerkarten für die nächste Zweitligasaison 2018/19 begonnen – zumindest für „Bestandskunden“, die dem Jahn schon in der überaus erfolgreichen Vorsaison die Treue hielten. Dauerkartenbesitzer machen regen Gebrauch von der Verlängerungsoption, um sich ab August erneut einen Stammplatz in der Continental Arena zu sichern. Ab dem 12. Juni kommen die Vereinsmitglieder zum Zug, ehe die übrigen Dauerkarten ab dem 26. Juni in den freien Verkauf kommen.

Steigende Ticketverkäufe

Über 4000 Dauerkarten verkaufte der Jahn zur Saison 2017/18 – ein absoluter Rekord in der Klubgeschichte. Der könnte allerdings wackeln, wenn der Jahn Anfang August erstmals in eine zweite Spielzeit in der Zweiten Liga geht. Cornelius Knappe, beim Jahn für das Privatkundengeschäft zuständig, will sich mehr als zwei Monate vor dem Saisonstart zwar nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen. Aber es sieht gut aus für den Jahn: Normalerweise betrage die Quote der Verlängerungen der Dauerkarten aus der Vorsaison rund 70 Prozent. Aktuell sei diese Quote bereits erreicht worden – möglicherweise wird sie dann bis zum Ende der Verlängerungsphase am 5. Juni sogar noch übertroffen. Dann kommen noch der Verkauf an Vereinsmitglieder und der freie Verkauf hinzu. „Mit dem bisherigen Verkauf sind wir sehr zufrieden. Wir gehen davon aus, dass der bisherige Rekord an verkauften Dauerkarten nochmal gesteigert wird“, erklärt Knappe.

Lesen Sie auch: Gemeinsam die Fußball-WM erleben

Seit der Zweitliga-Saison 2012/13 stieg die Zahl der Dauerkartenbesitzer stetig – innerhalb von fünf Jahren wurde der Schnitt insgesamt verachtfacht (von 2012/13 mit etwa 500 verkauften Dauertickets). Zur kommenden Saison darf erneut mit einer regen Nachfrage gerechnet werden – nicht zuletzt aufgrund der attraktiven Gegner, die die Jahnelf dann wieder in der Continental Arena begrüßen darf. Mit dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln stellen sich schließlich zwei der namhaftesten deutschen Fußballclubs in Regensburg vor. Zahlreiche weitere Duelle, wie etwa die Aufeinandertreffen mit den bayerischen Kontrahenten vom FC Ingolstadt 04 und der SpVgg Greuther Fürth, dürfen bereits mit großer Spannung erwartet werden. Vor allem die Veröffentlichung des Spielplans für die kommende Saison werde sich bei den Dauerkartenkäufen auch noch einmal bemerkbar machen. Denn dann können die Fans genau einplanen, wann welche Mannschaften in der Regensburger Arena aufeinandertreffen.

Das meiste wird beibehalten

Aufgrund der Nachfrage an Dauerkarten für die Hans-Jakob-Tribüne stellt Cornelius Knappe die Prognose, dass es dort diese Saison eng werden könnte: Zumindest im Stimmungsblock S2 rechnet er damit, dass die Kapazitäten möglicherweise sogar komplett ausgeschöpft werden. Die Blöcke S1 und S3 werden voraussichtlich aber nicht voll ausgelastet sein. Ab 17. Juli können Jahn-Fans dann auch Tageskarten für einzelne Spiele des Jahn erwerben – Dauerkartenbesitzer haben ab der kommenden Saison beim Kauf von zusätzlichen Tagestickets allerdings keinen Exklusivstatus mehr. Das sei laut Knappe wegen der steigenden Zahl von Dauerkartenbesitzern nicht mehr möglich. Dieses Zukaufsrecht bleibt in Zukunft den Vereinsmitgliedern des SSV Jahn vorbehalten.

Die Tickets kosten in der Saison 2018/19 übrigens genauso viel wie in der vergangenen Saison. Der Jahn habe es laut Knappe nicht für nötig befunden, die Preise diese Saison anzupassen. Mit inbegriffen seien außerdem auch nach wie vor die kostenlose An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des RVV sowie der Eintritt zu den Heimspielen der U19- und U23-Mannschaften des Jahn. Und auch Familie oder Freunde können die Dauerkarten weiterhin nutzen.

Die Zweite Bundesliga startet am Wochenende vom 3. August bis zum 6. August in die Saison 2018/19. Die Veröffentlichung des Spielplans ist für den 29. Juni angekündigt. Dann steht auch fest, ob der Jahn mit einem Heimspiel beginnt – und sich möglicherweise auch gleich wieder über eine fünfstellige Zuschauerkulisse freuen darf.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Dauerkarten-Infos

  • Vorverkaufsphasen:

    Bis Dienstag, 5. Juni, Verlängerungsoption für bestehende Dauerkartenbesitzer; 12.-17. Juni: Exklusive Verkaufsphase für Jahn-Mitglieder; 26. Juni – 16. Juli: Erste freie Verkaufsphase; Ab 17. Juli: Verkaufsstart Tageskarten (zwischenzeitlich kein Dauerkartenkauf möglich)

  • Was bleibt, was sich ändert:

    Die Dauerkartenpreise in sämtlichen Kategorien bleiben unverändert. Sie bewegen sich zwischen 173 Euro (Stehplatz Süd) und 636 Euro (Sitzplatz Premium, jeweils Normalpreis). Auch das Vorkaufsrecht für Sonderspiele (zum Beispiel DFB-Pokal) bleibt bestehen. Ein exklusives Zukaufsrecht für Tageskarten wird laut Jahn „aufgrund des starken Zuwachses für Dauerkartenbesitzer nicht mehr angeboten werden“. Dieses Recht bestehe nur noch für Vereinsmitglieder.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht