MyMz
Anzeige

Inklusion

Stadt rüstet sich für Special Olympics

Vom 6. bis zum 10. Juli 2021 geht es in Regensburg sportlich rund. Bis zu 1500 Wettbewerbs-Teilnehmer werden erwartet.
Von Daniel Steffen

Die Stadt und der Verein „Special Olympics Deutschland in Bayern“ starten mit den Vorbereitungen auf den Landeswettbewerb, der vom 6. bis zum 10. Juli 2021 in Regensburg stattfindet. Foto: Steffen
Die Stadt und der Verein „Special Olympics Deutschland in Bayern“ starten mit den Vorbereitungen auf den Landeswettbewerb, der vom 6. bis zum 10. Juli 2021 in Regensburg stattfindet. Foto: Steffen

Regensburg.Die ersten Banner sind angefertigt – und schon bald soll eine Flagge über dem Haidplatz wehen: Die Stadt Regensburg ist Ausrichter des Landeswettbewerbs Special Olympics vom 6. bis zum 10. Juli 2021 und möchte ab jetzt die Werbetrommel für die Veranstaltung rühren. Bis zu 1500 Sportler aus ganz Bayern werden erwartet und in 16 Sportarten werden diese sich messen. Voraussetzung für die Teilnahme ist, so betonen die Veranstalter vom Verein „Special Olympics Deutschland in Bayern“, dass die Sportler mit geistiger und mehrfacher Behinderung ein regelmäßiges Training absolvieren.

Groß ist auch das Aufgebot an Helfern, die ihren Teil zum Gelingen der Veranstaltung beitragen: Rund 500 werden es den Experten zufolge sein. Die Zahl der Trainer und Betreuer der Sportler belaufe sich auf etwa 400, teilte Athletensprecher Werner Wiedeman im Rahmen einer Konferenz im Alten Rathaus mit.


Großartige Leistungen vollbringen

Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer freut sich auf den Wettbewerb. Sie sagte die „volle Unterstützung“ für die Special Olympics seitens der Stadt zu und betonte, warum der Standort gut für die Spiele geeignet sei. So seien zum Beispiel Veranstaltungen im Blindenfußball oder im Blindenbaseball organisiert werden, ferner wies auf die in Regensburg gegründete Fußball-“Bananenflankenliga“ hin. Die Special Olympics sehe sie als willkommene Gelegenheit, um die Inklusion in Regensburg weiter voranzubringen.

Stadt rüstet sich für Special Olympics

  • Zeitraum:

    Die Special Olympics Landesspiele Bayern 2021 finden vom 6. bis zum 10. Juli 2021 in Regensburg statt. Demnach ist die Stadt Ausrichter des Wettbewerbs, Veranstalter ist der Verein Special Olympics Deutschland in Bayern.

  • Zielgruppe:

    Zielgruppe der Veranstaltung sind Sportler mit geistiger und mehrfacher Behinderung aus Bayern, die ein regelmäßiges Training absolvieren.

  • Sportarten:

    Neben den 16 Wettbewerbs-Sportarten gibt es für die Teilnehmer auch wettbewerbsfreie Angebote innerhalb eines Bewegungsparcours, der eine Hinführung zu den Sportarten darstellt.

  • Rahmenprogramm:

    Eine Eröffnung- und eine Abschlussfeier sind ebenso geplant wie eine Athleten- und Helferdisco.

Erwin Horak, der Vizevorsitzende von Special Olympics in Bayern, stellt dem Gastgeber ebenfalls gute Noten aus: In der Stadt gebe es ein „sehr gutes Netzwerk für Sport und Inklusion“, lobte er. Auch aus diesem Grund habe sich Regensburg im Bewerbungsverfahren durchgesetzt.

Mit der Veranstaltung wolle man allen zeigen, zu welch großartigen Leistungen die Sportler fähig sein, betonte Horak in freudiger Erwartung. Unabhängig davon solle der Umgang mit Menschen mit Behinderungen zu „einer Selbstverständlichkeit werden“.

16 Wettbewerbssportarten sind für die Special Olympics geplant. Von Badminton und Basketball über Judo und Kanufahren bis hin zu Leichtathletik und Radsport ist eine bunte Abwechslung geboten. In welchen Sportstätten die Wettbewerbe stattfinden, wird derzeit ausgelotet. Wie Sportamt-Leiter Johann Nuber sagte, solle bis Ende April die Entscheidung stehen. Unter andrem plane die Stadt mit sechs Dreifachhallen. Die Leichtathletik-Wettbewerbe indes sollen in der städtischen Sportanlage am Weinweg stattfinden. Nur wenige Disziplinen gebe es außerhalb des Stadtgebiets, wie etwa für die Schwimmer am Guggenberger See.

Möglichst viele Sportler gewinnen

In den Wettbewerb sollen auch viele Schüler eingebunden werden –zum Beispiel als Helfer. Ebenso wolle die Stadt mit den Vereinen in den Dialog treten – auch, um möglichst viele Sportler für die Special Olympics zu gewinnen. „Wir sind gerade dabei, ein Maßnahmenpaket zu schüren. Die Sportvereine erfahren dadurch, welche Unterstützung sie für den Wettbewerb bekommen“, hieß es.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht