MyMz
Anzeige

Stadt warnt vor Fake-Ordnungsdienst

Ein Unbekannter gab sich als Mitarbeiter der Sicherheitstruppe aus. Sein Anliegen: Er wolle Gaststätten kontrollieren.

Das sind die echten Ordnungsdienstmitarbeiter. Sie sind immer zu zweit unterwegs.
Das sind die echten Ordnungsdienstmitarbeiter. Sie sind immer zu zweit unterwegs. Foto: Stadt Regensburg

Regensburg.Eine männliche Person (Alter etwa 30 Jahre mit Brille) hat sich in letzter Zeit wiederholt als Mitarbeiter des Ordnungsdienstes ausgegeben und vermeintliche Kontrollen in Gaststätten durchgeführt. Das gab die Stadt in einer Pressemitteilung bekannt. Das Amt für öffentliche Ordnung und Straßenverkehr weist darauf hin, dass die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes (Kommunaler Ordnungsservice) der Stadt Regensburg niemals alleine unterwegs sind, um Kontrollen vorzunehmen. An der blauen Dienstkleidung ist zudem das Wappen der Stadt Regensburg mit der Beschriftung „Kommunaler Ordnungsservice“ angebracht. Außerdem können sich die Bediensteten des Kommunalen Ordnungsservice jederzeit ausweisen: Es wird daher geraten, sich im Zweifel den Dienstausweis zeigen zu lassen.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

######## ########### ### ################.## ##### #### #### ########. #### ########: #####://###.################.##/########.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht