MyMz
Anzeige

Protest

Tanzen als Zeichen gegen sexuelle Gewalt

150 Frauen beteiligten sich am Valentinstag auf dem Regensburger Neupfarrplatz bei der Aktion „One Billion Rising“.

Die Aktion soll ein Zeichen gegen sexuellen Missbrauch und Benachteiligung von Frauen setzen. Foto: Lex
Die Aktion soll ein Zeichen gegen sexuellen Missbrauch und Benachteiligung von Frauen setzen. Foto: Lex

Regensburg.Eine Gruppe von rund 150 Frauen hat am späten Nachmittag des Valentinstags auf dem Neupfarrplatz tanzend auf Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht. Das Ziel der Aktion „One Billion Rising“, die 2012 von der Künstlerin Eve Ensler („Vagina-Monologe“) ins Leben gerufen wurde, ist es, das Selbstbestimmungsrecht von Mädchen und Frauen zu stärken. Die Aktion soll ein Zeichen gegen sexuellen Missbrauch, Vergewaltigung und Benachteiligung von Frauen setzen. Zu heißen Rhythmen tanzten rund 50 Aktivistinnen im Takt und schrien teilweise ihren Unmut heraus. Die Zuschauer, darunter auch Männer, applaudierten kräftig.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht