MyMz
Anzeige

Gesellschaft

Tanzen bis in den frühen Morgen

Der Club der Landwirte amüsierte sich im Regensburger Kolpinghaus beim traditionellen Ball der Landwirte.
Von Tino Lex

Der Vorsitzende des Club der Landwirte, Markus Hörner eröffnete den Ball zusammen mit seiner Gattin Josefine.  Foto: LEX TINO
Der Vorsitzende des Club der Landwirte, Markus Hörner eröffnete den Ball zusammen mit seiner Gattin Josefine. Foto: LEX TINO

Regensburg.Seit rund drei Jahren ist Markus Hörner der Vorsitzende des Clubs der Landwirte und es läuft sehr gut für den äußerst aktiven Landwirt. Er ist das Aushängeschild der BI gegen den Bau von Flutpoldern in der Region und wird nicht müde, immer wieder daran zu erinnern, dass diese geplanten Hochwasser-Rückhaltebecken in seinen Augen wenig für die weiter unten an der Donau anliegenden Bürger bringen würden. Hörner und seine BI würden andere Maßnahmen bevorzugen.

All diese Themen waren aber am Freitagabend vergessen, denn da stand der traditionelle Ball der Landwirte im Regensburger Kolpinghaus auf dem Programm. Die Männer im Smoking oder Anzug, die Damen in tollen Kleidern – so begingen die Landwirte den Abend sehr stilvoll. Markus Hörner begrüßte die teils hochrangigen Gäste, unter ihnen Helmut Melchner, der neue Leiter des Amtes für Ernährung und Landwirtschaft, seinen Vorgänger Johannes Hebauer (nun bei der Regierung der Oberpfalz) sowie die stellvertretende Kreisbäuerin Rosmarie Meßner, die den Bauernverband vertrat, und auch Landrätin Tanja Schweiger, die erst später zum Ball kommen konnte, dafür aber umso herzlicher willkommen geheißen wurde.

Wie Hörner feststellte, wurde der Club der Landwirte im Februar 1924 gegründet und nur einen knappen Monat später fand der erste Ball der Landwirte im Neuhaussaal statt. Sinn und Zweck des Clubs sei die Pflege der Geselligkeit sowie des kollegialen Verkehrs und die Förderung der Weiterbildung seiner Mitglieder.

Rund 200 Gäste konnte Hörner willkommen heißen. „200 bis 250 Gäste sind super, denn dann kann man noch schön tanzen und hat Platz auf der Tanzfläche. Wir hatten auch schon mal mehr, dann macht es keinen Spaß mehr“, sagte Hörner. Für eine stets bestens gefüllte Tanzfläche sorgte die Tanzband Charly M., die es verstand, traditionelle Tanzmusik mit neuen Rhythmen schwungvoll zu vereinen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht