MyMz
Anzeige

Demonstration

Tierschützer protestierten vor Zirkus

Aktivisten fordern Freiheit für Wildtiere. Hintergrund ist das Gastspiel des umstrittenen Circus Afrika in Regensburg.
Von David Santl

Die Demonstranten protestierten vor dem Zirkus. Foto: Santl
Die Demonstranten protestierten vor dem Zirkus. Foto: Santl

Regensburg.Seit Donnerstag gastiert in Regensburg der umstrittene Circus Afrika. Unter anderem die Haltung der drei Elefanten (die MZ berichtete) ist Tierschützern aber ein Dorn im Auge. Das zeigte sich auch am Freitagnachmittag. Knapp 40 Tierschützer standen vor dem Zirkus und protestierten lautstark und mit bunten, aussagekräftigen Plakaten gegen die Haltung von Wildtieren im Zirkus.

Wer gerade die Zirkusvorstellung besuchen wollte, musste also zwangsläufig an den Demonstranten vorbei. „Sie haben zwei Stunden Spaß und die Tiere müssen ein Leben lang leiden“, rief Organisatorin Mandy Hübner, die Vorsitzende des Regensburger Vereins „Tierrechte aktiv“ den Besuchern mit dem Megafon zu. „Tiere wollen frei sein, wie wir“, meinte sie weiter.

Sehen Sie hier ein Video vom Protest:

Lautstarker Protest gegen Wildtiere im Zirkus

Informationen über Wildtierhaltung

Während viele Passanten einfach weitergingen, blieben auch einige stehen und informierten sich. „Wir erreichen definitiv was. Wenn wir die Leute über Wildtierhaltung informieren, merken wir, dass sie ins Grübeln kommen“, freute sie sich im Gespräch mit der Mittelbayerischen. Vorher habe eine Mutter ihrem Kind im Vorbeigehen erklärt, warum sie nie in einen Zirkus gehen würden, der Wildtiere hält.

Show

Dickhäuter unter der Zirkuskuppel

Der Circus Afrika steht voll hinter seinen Elefanten. Bis zum 18. August gastiert er bei den Regensburg Arcaden.

Auch mit der Teilnehmerzahl war Hübner sehr zufrieden. „Viele Menschen finden heutzutage einfach, dass Wildtiere in der heutigen Zeit im Zirkus nichts mehr verloren haben“, erklärt die Tierrechtsaktivistin.

Fünf Kundgebungen sind geplant

Bei dieser einen Demonstration soll es laut dem Verein „Tierrechte aktiv Regensburg“ aber nicht bleiben. Insgesamt sind fünf weitere Kundgebungen geplant. Auch am Samstag wird wieder von 17 bis 19 Uhr an der Friedensstraße bei den Arcaden gegen den Circus Afrika protestiert. Eine weitere Demonstration ist auch am Sonntag von 13 bis 15 Uhr geplant. In der nächsten Woche wird am Freitag, 9. August, von 16 Uhr bis 17 Uhr und am Sonntag, 11. August, von 13 Uhr bis 15 Uhr demonstriert.

Tiere

Zirkus-Elefanten laufen durch Cham

Tiere entwischten dem Circus Afrika beim Entladen und wanderten durch die Janahofer Straße. Autofahrer nahmen es gelassen.

Auch am Freitag, 16. August, finden von 16 Uhr bis 17 Uhr nochmals Proteste statt. Der Zirkus gastiert noch bis zum 18. August in Regensburg.

Wir wollten von den Regensburgern wissen, was sie von Wildtieren im Zirkus halten:

Circus Africa kommt mit Elefanten und Co. nach Reg

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht