MyMz
Anzeige

Spenden

UNICEF dankt den Domspatzen

Heuer werden es zehn Jahre, dass die Domspatzen ihre Stimme für UNICEF erheben. Tausende Kinder profitieren davon.
Von Heinz Klein, MZ

Eva Votg-Lämke (links) und Alexandra Meindl-Müller schwärmen für die Domspatzen.

Regensburg. Mit 10000 Euro kann man in Afrika einen Schule bauen. Die Regensburger Domspatzen sind seit 2003 UNICEF-Junior-Botschafter und haben inzwischen rund 60000 Euro für UNICEF gesammelt, indem sie jedes Jahr eines ihrer Weihnachtskonzerte dem Kinderhilfswerk widmen. Auf diese Weise haben die jungen Sänger aus Regensburg vielen Tausend Kindern in Afrika bereits eine Schulbildung ermöglicht, schwärmen die Regensburger UNICEF-Mitarbeiterinnen Alexandra Meindl-Müller und Eva Vogt-Lämke: „Die Jungs haben das Herz wirklich am rechten Fleck“. Der Erlös aus dem Weihnachtskonzert 2011 floss in das Wasserprojekt, mit dem UNICEF in Äthiopien Brunnen baut. „Sauberes Wasser und Schulen helfen den Kindern, gesund zu bleiben, etwas zu lernen und schaffen die Freiheit, selbst Entscheidungen zu treffen und etwas in ihrer Heimat zum Positiven zu verändern“, freuen sich die beiden UNICEF-Mitarbeiterinnen, die den Domspatzen bei einer Pressekonferenz ein ganz dickes Dankeschön sagten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht