MyMz
Anzeige

Ehrung

VdK Regensburg begrüßt 12500. Mitglied

Das Jubiläumsmitglied Rosemarie Midasch will ihren 280 Kollegen die Funktion des Sozialverbandes näherbringen.
Von Elisabeth Kowol und Luis Münch

Das Jubiläumsmitglied Rosemarie Midasch erhielt vom VdK einen Präsentkorb.  Foto: Luis Münch
Das Jubiläumsmitglied Rosemarie Midasch erhielt vom VdK einen Präsentkorb. Foto: Luis Münch

Regensburg.Rosemarie Midasch ist das 12 500. Mitglied des VdK-Kreisverbandes Regensburg und wurde anlässlich des Jubiläums am Donnerstagnachmittag geehrt. Der Kreisvorsitzende Michael Drindl hieß das neue Mitglied im Rahmen einer kleinen Feier in der Kreisgeschäftsstelle willkommen.

Dem VdK gehören mehr als 700 000 Mitglieder in ganz Bayern und bundesweit über zwei Millionen Mitglieder an. „Kein Verband, keine Partei und keine Gewerkschaft haben einen solchen Mitgliederzuwachs wie der VdK“, betonte der Kreisvorsitzende.

Hilfe für sechs Euro im Monat

Drindl versprach, die Erwartungen, die das 12500. Mitglied an den Verband habe, zu erfüllen. Der VdK kämpfe für die Belange den der Menschen, die auf der schwachen Seite des Lebens stünden. Jedes neue Mitglied stelle einen Beweis für die erfolgreiche Arbeit des Sozialverbandes dar, sagt Drindl. Midasch sei in der glücklichen Lage, dass sie selbst keine Probleme habe, aber sie beteuerte auch, „Man weiß nie, was noch auf einen zukommen wird.“ Das 12500. VdK-Mitglied arbeitet als begleitende Vertrauensperson für Schwerbehinderte und Gleichgestellte in einer hessischen Firma, die deutschlandweit etwa 280 Mitarbeiter beschäftigt.

Eine Organisation für Benachteiligte

  • Aufgaben:

    Der VdK berät in sozialrechtlichen Fragen und vertritt die Mitglieder gegenüber den Sozialbehörden und Sozialgerichten. Außerdem informiert der Sozialverband über die Sozialpolitik und das Sozialrecht.

  • Regierungsbezirk

    : In der Oberpfalz sind über 67 000 Menschen Mitglied bei dem Sozialverband.

  • Organisation:

    Der VdK ist die bundesweit größte Selbsthilfeorganisation für sozial Benachteiligte.

  • Altersgruppen:

    Neben Rentnern, Menschen mit Behinderung und chronisch Kranken unterstützt der Sozialverband auch Pflegebedürftige und deren Angehörige sowie Familie. Auch Arbeitnehmer und Arbeitslose in höherem Alter gehören dazu.

„Die Mitgliedschaft ist kein finanzieller Größenakt für das, was man hier an Hilfe bekommen kann“, sagte Midasch. Für sechs Euro im Monat kann man die Dienstleistungen und Beratungen des VdK nutzen. Sie hatte sich schon immer gefragt, was der VdK macht und welche Funktionen der Verband hat.

Einsatz für soziale Gerechtigkeit

Als Vertreter der Schwerbehinderten und Gleichgestellten möchte Misdasch den Verband empfehlen. Denjenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich an sie wenden, will sie den VdK und seine heutige Funktion näherbringen. Durch die Schulungen, die der VdK auch von Wiesbaden aus durchführt, ist sie auf den Sozialverband aufmerksam geworden.

Der Kreisvorsitzende Drindl betonte, man wolle Menschen, die auf der Schattenseite stehen, in den Verband aufnehmen und sich konsequent für die soziale Gerechtigkeit einsetzen.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht