MyMz
Anzeige

Diebstahl

Vier Autos in Regensburg aufgebrochen

Die Pkw parkten in der Landshuter und in der Ziegetsdorfer Straße. Die Polizei rät, Wertgegenstände nicht im Auto zu lassen.

Laut Polizei gelangten die Diebe durch die eingeschlagenen Seitenscheiben an ihre Beute. Foto: Oliver Berg/dpa
Laut Polizei gelangten die Diebe durch die eingeschlagenen Seitenscheiben an ihre Beute. Foto: Oliver Berg/dpa

Regensburg.Am vergangenen Wochenende wurden im Stadtgebiet Regensburg insgesamt vier Autos aufgebrochen. Gleich dreimal schlug ein bislang unbekannter Täter laut Polizei in der Landshuter Straße zu, ein weiteres Fahrzeug wurde in Ziegetsdorf aufgebrochen.

Die erste Tat ereignete sich am Samstag zwischen 16 und 17 Uhr in der Ziegetsdorfer Straße. Eine Frau hatte ihren Pkw dort abgestellt und die Handtasche im Fahrzeuginneren gelassen. Die Scheibe des Autos wurde eingeschlagen, die Diebe nahmen die Tasche mit.

Täter hatten es auf Wertgegenstände abgesehen

In der Landshuter Straße ereigneten sich die Diebstähle in der Nacht von Samstag auf Sonntag, in der Zeit zwischen 20.30 und 2.20 Uhr. Auch hier wurden jeweils die Seitenscheiben der Fahrzeuge eingeschlagen und darin zurück gelassene Gegenstände, wie Geldbörsen, elektronische Geräte sowie Bekleidung entwendet.

Aktion

Pkw-Aufbrüche in Regensburg explodieren

Nach 40 Diebstählen in den Sommermonaten: Die Polizei startet die Kampagne „Nix drin!“ und will Autofahrer sensibilisieren.

Die Polizei fordert erneut alle Bürger auf, keine Wertgegenstände in den geparkten Fahrzeugen zurück zu lassen.

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht