MyMz
Anzeige

Zwei Spaten und ein Überwachungsvideo

Ein Beweisstück vom Fundort der sterbliche Überreste von Maria Baumer löste akribische Ermittlungen aus. Sogar in Italien.
Von André Baumgarten

Regensburg.Ein Damen-Federspaten zum Preis von 17,95 Euro, der exklusiv für eine Baumarktkette hergestellt worden ist, und den der Angeklagte Christian F. drei Tage vor dem Verschwinden seiner Verlobten im Mai 2012 gekauft hat, stand im Mittelpunkt umfangreicher Ermittlungen in diesem Kriminalfall. Weite Teile des dritten Tag im Indizienprozess gegen den Ex-Verlobten der jungen Frau aus Muschenried im Landkreis Schwandorf beschäftigte sich die Strafkammer sich mit diesem Gartenwerkzeug. Ein solches wurde nämlich im September 2013 neben am Fundort der sterblichen Überreste sichergestellt.

Es ging auch um die Herkunft eines zweiten, baugleichen Spatens, der erst nach einer polizeilichen Durchsuchung des Hauses, in dem Christian F. und Maria Baumer lebten, von einem nahen Angehörigen des Angeklagten gefunden worden war. Und am Ende sogar um ein Überwachungsvideo, das denselben nahen Angehörigen mit einem Rucksack vor und im Anwesen in der Dechbettener Straße zeigt – offenbar ganz kurz vor dem Auftauchen des zweiten Spatens.

André Baumgarten und MZ-Reporterin Isolde Stöcker-Gietl sprechen im Podcast über die aktuellsten Entwicklungen des Mordprozesses am Landgericht in Regensburg. Alle Folgen des Audioformats finden Sie natürlich immer als erstes auf unserer Internetseite und überall, wo es Podcasts gibt, wie beispielsweise Spotify, auf Apple Podcasts (iTunes) und Deezer. Dort haben sie die Möglichkeit, den Podcast zu abonnieren.

Hier können Sie alles Wissenswerte zum Prozess gegen den früheren Verlobten von Maria Baumer nachlesen:

Mordfall

Baumer-Prozess: Die Suche nach Antworten

Der Ex-Verlobte steht wegen Mordes vor Gericht. Wir beleuchten Hintergründe. Unter anderem, wo die Opiat-Spur gefunden wurde.

Eine Zusammenfassung zu den ersten beiden Verhandlungstagen im Sitzungsaaal 104 des Regensburger Landgerichts bietet der Artikel:Fall Baumer: Die vier Haare im Löschkalk. Die vollständige Sammlung aller Berichte finden Sie in unserem umfangreichen Dossier zu dem Kriminalfall, der seit Pfingsten 2012 nicht nur die Menschen in der Region bewegt.

Weitere spannende Fälle greifen wir regelmäßig im Podcast „Spuren des Todes – Verbrechen in Ostbayern“ auf. Sie finden dieses Audioformat überall, wo es Podcasts gibt – wie zum Beispiel bei Spotify, Apple Podcasts (iTunes), auf Deezer sowie auf YouTube.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht