MyMz
Anzeige

Zwischenbilanz

Bei der Dult ist noch Luft nach oben

Schlechtes Wetter, wenig Besucher: Die Fest-„Macher“ resümieren eine durchwachsene erste Maidult-Woche in Regensburg.
Von Daniel Steffen

Ein nasses Vergnügen gibt es hoffentlich nur noch auf der Wildwasserbahn, wünschen sich die Maidult-Veranstalter. Foto: altrofoto.de
Ein nasses Vergnügen gibt es hoffentlich nur noch auf der Wildwasserbahn, wünschen sich die Maidult-Veranstalter. Foto: altrofoto.de

Regensburg.„Wir hatten schon Dulten, die etwas voller waren. Dafür ist es aber eine gute Dult“, sagt Ordnungsamtsleiter Dr. Patrick Veit rückblickend auf die vergangenen Festtage. Er resümiert einen „Top-Auftakt“ am Freitag beim Festzug und abends auf dem Dult-Gelände, einen durchwachsenen Samstag – und für den Familientag am Mittwoch hätte er sich „etwas mehr Besucher gewünscht“. Unter dem Strich ziehe er aber ein positives Zwischenfazit von der laufenden Maidult. Luft nach oben gebe es besuchertechnisch allemal und mit den steigenden Temperaturen in den kommenden Tagen sei gewiss noch einiges drin, bilanzierte Veit im Rahmen eines Mediengesprächs im Fischzelt Maier.

Gewiss, mehrheitlich präsentierte sich über dem Volksfest ein grauer Himmel. Auch der Regen ergoss sich häufig über die Dult, aber die hartgesottenen Beschicker lassen sich dadurch nicht unterkriegen. „Es ist wichtig, am Ende der Dult mit einem positiven Gefühl herauszugehen“, sagte Walter Metzger, Chef der Dult-Kaufleute und Schausteller. Zum Einkaufen auf die Warendult kämen die Stammkunden auch bei schlechtem Wetter –und nun sei die Freude auf wärmere Tage groß. Auch seine Zwischenbilanz fiel nicht zwangsläufig schlecht aus, zumal am Freitag besonders viele Leute gekommen seien, nur um den Dult-Festzug zu sehen.

Brauereien sind zufrieden

Fans von Süßigkeiten kommen auf der Dult auf ihre Kosten. Foto: Daniel Steffen
Fans von Süßigkeiten kommen auf der Dult auf ihre Kosten. Foto: Daniel Steffen

Dass diese ihren Weg später weiter in Richtung Dult-Gelände und in die Festzelte fortsetzen, konnten die Festwirte und Brauereivertreter bestätigen. Der Ausschank sei am Freitagabend im Glöckl-Zelt sogar so gut gewesen, dass man „beinahe an die Grenzen gestoßen“ sei, bilanzierte Kneitinger-Braumeister Albert Kellner. Mit der neuen automatischen Zapfanlage „Beerjet“ zeigte er sich zufrieden, auch wenn es vereinzelt noch „Kinderkrankheiten“ zu kurieren gebe.

Volksfest

Happige Preise: Das sagen Dultbesucher

Bei der wilden Preis-Fahrt auf der Maidult in Regensburg steigen nicht alle ein. Andere lassen sich davon nicht abschrecken.

Festwirt Michael Hahn resümierte unter anderem einen gut besuchten Dult-Gottesdienst in seinem Zelt. Dieser sei eine „kleine Pflanze, die sich schön entwickelt“, sagte er. Am Sonntag nahmen etwa 400 Besucher am Gottesdienst teil. Gespannt blickt Hahn nun dem kommenden Wochenende entgegen. „Es zeichnet sich ab, dass wir dann erstmals das Cabriodach verwenden können“, sagte er in Hinblick auf die positiv klingenden Wetterprognosen. Je nach Bedarf kann das Zelt-Dach stellenweise auf- und zugeklappt werden, was für „noch frischere Luft im Zelt“ sorgen soll.

Sehen Sie hier mehr Bilder vom Dult-Auftakt:

Die Dult läuft sich warm

Einige Male flogen die Fäuste

Aus Sicht der Polizei ist die Maidult bislang ordentlich verlaufen, jedoch sei es „zu der einen oder anderen Entgleisung“ gekommen. Hauptkommissar Markus Hartung von der zuständigen Polizei-Inspektion Nord verzeichnete unter anderem acht Körperverletzungsdelikte, bei denen die Täter „alle erwischt“ worden seien sowie zwei weitere Delikte, bei denen nach den beschriebenen Personen gesucht werden müsse. Und: Mit drei gemeldeten Vorfällen sei die Anzahl der Diebstähle erfreulicherweise rückgängig, resümierte Hartung erfreut. Allerdings sei es durch betrunkene Festbesucher erneut zu Sachbeschädigungen gekommen –etwa als einer von ihnen auf dem Dult-Rückweg über Autos gelaufen sei und diese beschädigt habe.

An Programm-Highlights ist auf der Dult in den kommenden Tagen so einiges geboten. Von großem Interesse ist unter anderem das Dult-Boxen im Glöckl-Zelt am Sonntag. Um 10 Uhr geht es mit den Kämpfen los – an die 1000 Besucher verfolgen die Veranstaltung im Schnitt. Veranstalter ist Sascha Kuntsch, der Inhaber des Boxfit-Studios.

Einen Tag später, am Montag, findet ebenfalls im Glöckl-Zelt ab 13 Uhr der Seniorennachmittag des Sozialverbandes VdK statt. Für musikalische Unterhaltung sorgen derweil die Regenstaufer Musikanten.

Im Hahn-Zelt stehen die Zeichen am Montagabend ganz auf Fußball. Der beliebte Jahn-Abend findet seine Fortsetzung – und die Profis des Zweitligisten werden gemeinsam mit den Gästen feiern. Für Live-Musik sorgen die „Gewekiner Buam + Madl“.

Öffnungszeiten und Höhepunkte

  • Öffnungszeiten:

    Die Öffnungszeiten der Maidult lauten folgendermaßen: Die Vergnügungsdult hat täglich von 13 bis 23 Uhr geöffnet, die Warendult von 11 bis 22 Uhr. Die Festzelte sind ab 11 Uhr geöffnet.

  • Höhepunkte:

    Der zweite Familiennachmittag ist am Mittwoch, 22. Mai, und der Mädelsabend am Donnerstag, 23. Mai. Beim Mädelsabend gelten ab 19 Uhr für Frauen und Mädchen reduzierte Preise auf allen Fahr- und Laufgeschäften.

Mehr Informationen zur Dult in Regensburg:

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht