MyMz
Anzeige

Benefiz

Marie-Luise Marjan zu Gast in Regensburg

Beim Weihnachtskonzert der Domspatzen stand die Schauspielerin für Unicef mit den Sängern auf der Bühne des Audimax.
Von Sarah Höger

Marie-Luise Marjan, bekannt als Mutter Beimer aus der „Lindenstraße“, war zu Gast beim Weihnachtskonzert der Domspatzen. Foto: Philipp Schulze/dp
Marie-Luise Marjan, bekannt als Mutter Beimer aus der „Lindenstraße“, war zu Gast beim Weihnachtskonzert der Domspatzen. Foto: Philipp Schulze/dp

Regensburg.Nur fünf Jahre nach der Gründung von Unicef Deutschland etablierte sich im Jahre 1958 die Unicef Arbeitsgruppe Regensburg. In diesem Jahr feiert die AG ihr 60-jähriges Bestehen. Sie ist somit die älteste AG in Bayern. Die Mitglieder wollen ihren Beitrag dazu leisten, dass Kindern auf der ganzen Welt ein sicheres, gewaltfreies und kindgerechtes Leben ermöglicht wird.

Unterstützt werden die ehrenamtlichen Mitglieder dabei von den Regensburger Domspatzen. Seit 15 Jahren sammeln die Sänger durch Aktionen wie Spendenläufe und Benefizkonzerte Geld, um anderen Kindern zu helfen. „Was gibt es Besseres, als wenn Kinder sich für Kinder einsetzen?“, fragte Schauspielerin Marie-Luise Marjan deshalb ins Publikum des voll besetzten Audimax-Saals der Universität, in dem die Domspatzen am Mittwoch ihr Weihnachts-Benefizkonzert gaben.

Marjan setzt sich für Kinderrechte ein

Die Domspatzen gaben unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner ihr Benefiz-Weihnachtskonzert. Foto: Sarah Höger
Die Domspatzen gaben unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner ihr Benefiz-Weihnachtskonzert. Foto: Sarah Höger

Marjan, die in der „Lindenstraße“ Helga Beimer spielt, ist Unicef-Komitee-Mitglied und setzt sich seit mehr als 25 Jahren für Kinderrechte ein. Wie bereits vor zehn Jahren zum 50-jährigen Jubiläum der Unicef-AG Regensburg ließ sie es sich auch anlässlich des diesjährigen Jubiläums nicht nehmen, dem Benefizkonzert der Domspatzen beizuwohnen: „Unicef hilft weltweit, denn so viele Menschen und Kinder sind auf der Flucht vor Naturkatastrophen, Gewalt und Armut. Und da müssen wir helfen. Wir alle zusammen. Und als leuchtendes Beispiel gehen hier die Domspatzen voraus.“

Unicef

Prominenter Besuch bei den Domspatzen

Seit 15 Jahren unterstützen die Regensburger Domspatzen Unicef. Am Mittwoch kam TV-Star Willi Weitzel vorbei.

Sie gratulierte den Domspatzen für ihre tatkräftige Unterstützung und die stolze Summe von 100 000 Euro, die die Sänger in den 15 Jahren für Unicef sammeln konnten. Einen besonderen Dank richtete die Schauspielerin an die vielen Ehrenamtlichen: „Denn ohne Ehrenamtliche geht gar nichts in Deutschland“, so Marjan.

Stellvertretend für alle Ehrenamtlichen, die sich für Unicef einsetzen, dankte sie dem langjährigen Regensburger AG-Mitglied Marianne Breuer, die im Publikum saß: „Sie ist inzwischen 83 Jahre alt und kämpft immer noch für Unicef. Auch Sie sind ein leuchtendes Beispiel.“

Unicef übernehme Verwantwortung

Die Domspatzen gaben unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner ihr Benefiz-Weihnachtskonzert. Foto: Sarah Höger
Die Domspatzen gaben unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner ihr Benefiz-Weihnachtskonzert. Foto: Sarah Höger

Dieses Jahr steht die Unicef-Kampagne unter dem Motto „Kindheit braucht Frieden“. Während Kinder auf der ganzen Welt unter Krieg, Gewalt, Hunger und Armut leiden, übernehme Unicef Verantwortung, so Marjan. „Denn Wegschauen hilft nicht. Wir müssen hinschauen und gemeinsam anpacken. Nur wer mit wachem Blick in die Realität sieht, wird sich auch selber in die Augen schauen können. Die Regensburger Domspatzen, die tun das.“ Unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner sangen die Domspatzen Weihnachtslieder wie „Es ist ein Ros entsprungen“, „Maria durch ein Dornwald ging“, „Glorious Kingdom“ und „Ave Maria“. Highlight war der Auftritt von Danilo Lemp, der am Flügel sein Lied „Sonnenstrahlen“ gemeinsam mit dem Chor aufführte, das er extra für den Chor komponiert hatte.

Mehr Bilder vom Besuch von Willi Weitzel bei den Domspatzen sehen Sie hier:

Willi Weitzel zu Besuch bei den Domspatzen

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht