MyMz
Anzeige

Dienst

Neue Polizisten für Regensburg

Dreizehn neue Beamten sorgen in Regensburg für Sicherheit. Ein digitale Streifenhandbuch half bei der Vorbereitung.

LPD Gerhard Roider, PORin Carina Urban und POIin Annika Ginzinger mit den Neuzugängen der PI Regensburg Süd. Foto: Reitmeier
LPD Gerhard Roider, PORin Carina Urban und POIin Annika Ginzinger mit den Neuzugängen der PI Regensburg Süd. Foto: Reitmeier

Regensburg.Am 14. März 2019 konnte die Polizeiinspektion Regensburg Süd insgesamt 13 neue Kolleginnen und Kollegen im Rahmen eines Begrüßungstags in ihren Reihen in Empfang nehmen. Neben sechs Beamten, die bei der PI Regensburg Süd eine sechsmonatige Förderphase im Rahmen des Personalentwicklungsprogramms durchlaufen, wurden sieben weitere Ordnungshüter von Inspektionen aus Niederbayern und der Oberpfalz zur größten Polizeiinspektion im Regierungsbezirk versetzt. Die Teilte die Polizeiinspektion Süd per Pressemitteilung mit. Was die „Neuen“ in der Donaumetropole erwartet, erfuhren sie im Rahmen von Vorträgen der Leiter der verschiedenen Fachgruppen. Damit sie von Beginn an auch im Bereich Stadtrecht Regensburg und den örtlichen Gepflogenheiten sattelfest ihren Dienst verrichten können, wurde auch das digitale Streifenhandbuch der PI Süd vorgestellt. Dieses frisch digitalisierte Nachschlagewerk ist bequem auf den kürzlich von Innenminister Herrmann vorgestellten „Mobile Police“ Geräten, die in den Streifenwägen mitgeführt werden, abrufbar. Es enthält alle maßgeblichen Informationen für viele Einsatzsituationen. So starten die Polizisten gut gewappnet in ihren Dienst in Regensburg, hieß es in der Mitteilung.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht