MyMz
Anzeige

AMG: Alle schafften das Abitur

Das Albertus-Magnus-Gymnasium entlässt in diesem Jahr 135 Absolventen. 16 davon schlossen mit den Noten 1,0 und 1,2 ab.
Von Katharina Eberwein, MZ

Die 16 besten Absolventen verlassen das Albertus-Magnus-Gymnasium mit Abiturschnitten zwischen 1,0 und 1,2.
Die 16 besten Absolventen verlassen das Albertus-Magnus-Gymnasium mit Abiturschnitten zwischen 1,0 und 1,2. Foto: Eberwein

Regensburg.In der Turnhalle des Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) fanden sich am Freitag rund 600 Gäste ein, um mit ihren Kindern, Geschwistern oder Freunden einen großen Tag zu feiern: die Abiturzeugnisvergabe und damit die Entlassung aus der Schule ins Studium oder Berufsleben. Die erste Hürde ist geschafft. Unter dem Motto „Abicetamol – Der Schmerz hat ein Ende“ verabschiedet das Albertus-Magnus-Gymnasium in diesem Jahr 135 Abiturienten – das sind alle, die zur Abiturprüfung zugelassen wurden.

Rund 60 Prozent von ihnen hätten fest geplant, sofort ein Studium zu beginnen, fünf Prozent wollten eine Ausbildung machen, sagt Oberstudiendirektor Sebastian Thammer. Damit sind 35 Prozent der Schulabgänger noch orientierungslos. Sie wollen sich in einem freiwilligen sozialen Jahr, bei einem längeren Auslandsaufenthalt oder einer Reise über ihre Zukunft klar werden. Thammer wünscht ihnen, das zu finden, wofür sie brennen.

Auch der Elternbeirat und der Verein der Freunde des AMG wandten sich mit lobenden Worten an die Abiturienten. Oberbürgermeister Joachim Wolbergs war ebenfalls gekommen, um den Abiturienten noch ein paar Worte mit auf den Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu geben: Sie sollten stets neugierig bleiben, sich bedanken und auch entschuldigen, wo es nötig ist, gesund bleiben, sich engagieren und sich „nicht über alles aufregen, das bringt nix“. Vor allem aber sollten sie jetzt nach dem Abitur das machen, worauf sie Lust hätten, aber nicht nur feiern, sagte Wolbergs. Die ausgewählten Musikeinlagen mit James Browns „I feel good“, Roger Waters‘ „Another Brick in the Wall“ und dem Song „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Film „Das Dschungelbuch“ sorgten für Heiterkeit.

Die 16 besten Absolventen des Albertus-Magnus-Gymnasiums haben alle einen Abiturschnitt zwischen 1,0 und 1,2. Sie heißen Julius Hollnberger, Samuel Knödler, Julius Sobek, Philipp Wutz, Matthias Daum, Fabian Gmeiner, Jakob Hellinger, Nikolai Juraschko, Isabella Gschoßmann, Teresa Manke, Josephine Wachsmuth, Maria Terhart, Sonja Krapp, Patricia Gschoßmann, Sophia Wetzler und Stephan Staudner.

Weitere Nachrichten aus Regensburg finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de jetzt auch über WhatsApp. Hier anmelden: https://www.mittelbayerische.de/whatsapp.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht